Tagesarchiv: 26. September 2014

26.09.2014 – Freitagnacht , Lustiges zum Tagesende

Stolz sitzt der frisch ernannte Abteilungsleiter in seinem neu eingerichteten Büro.

 

Als ein junger Mann sein Büro betritt, greift er zum Telefon: „Aber ja Herr Direktor, wirklich ein reizender Abend gestern bei Ihnen Herr Direktor, aber ja, bis dann“.

 

Er hängt wieder ein, wendet sich an den Besucher: „Was kann ich für Sie tun?“

 

 „Nichts, ich will nur das Telefon anschließen!“

Bild

26.09.2014 – Freitagnacht , Lebensweisheit / Zitat

26.09.2014 – Freitagabend, Dream A Little Dream Of Me …my Michelle

26.09.2014 – Freitagabend, Tagebuch Teil 3

Ein anstrengender aber auch erfolgreicher Tag geht nun langsam zu Ende, so wie auch die Woche, mit der ich auch ganz zufrieden bin.

 

Zum Schreiben bin ich heute, anders als geplant, leider nicht gekommen, was aber auch nicht so schlimm ist.

 

Heute Abend habe ich noch meinen neuen Schreibtischstuhl bekommen und bin noch am Ausprobieren, wie die besten Einstellungen sind.

 

Anders als mein alter Chefsessel, der auch bereits mindestens 15 – 20 Jahre auf dem Buckel hatte, ist es ein ganz moderner mit x-verschiedenen Einstellmöglichkeiten.

 

Nun werde ich noch etwas entspannen beim Fernsehen und vielleicht auch später noch etwas Zeit bei ein paar Online-Spielchen mit meiner süßen kleinen Michelle verbringen.

 

26.09.2014 – Freitag , Tagebuch Teil 2

Ein sehr schönes Herbstwetter mit Sonnenschein, wolkenlosem Himmel und 20 Grad Celsius haben richtig Spaß gebracht, beim Spaziergang mit Bonnie.

 

Aber nach etwas über 30 Minuten hatten wir beide genug davon, denn die Sonne war heute ganz schön intensiv, und Bonnie steuerte geradewegs Richtung nach Hause.

 

Gerade eben wurde sie auch bereits abgeholt und ich kann jetzt gleich in Ruhe das Mittagessen fertig kochen.

 

So hat wieder alles bestens geklappt und alle beteiligten sind zufrieden.

 

26.09.2014 – Freitag , Tagebuch Teil 1

Heute Morgen musste ich noch früher als sonst aufstehen, und ich war froh, dass ich mir den Wecker bereits auf 07:45 Uhr gestellt hatte, denn kurz nach 8 Uhr stand Bonnie vor meiner Wohnungstüre.

 

Seltsamerweiße war ich bereits eine gute Stunde vor Wecker wach so, als wenn meine innere Uhr auf Normalzeit laufen würde und nicht auf Sommerzeit.

 

Das ist mir schon öfters aufgefallen, dass ich regelmäßig 1 Stunde vorm Wecker wach bin. Bisher hatte ich noch nicht darüber nachgedacht, sondern einfach auf eine gewisse Nervosität wegen eines besonderen Termins geschoben.

 

Nun habe ich auch bereits das frische Wochenendbrot im Backofen und ausgiebig mit Bonnie herumgetollt und geknuddelt.

 

Auch das Gemüse habe ich schon hervorgeholt, um zu schauen, was ich daraus mache.

 

Ich denke mal, dass ich heute eine Lauch-/Karotten-Käse-Sahne-Soße mit Farfalle (Pasta in Schmetterlingsform) mache und vielleicht Fisch dazu.

 

Eine geachtelte Tomate mit Käse Überbacken könnte ich mir so als kleine Zugabe auch noch denken.

 

Obwohl ich erst vor einer knappen Stunde gefrühstückt habe, läuft mir bei dem Gedanken ans Mittagessen das Wasser im Mund zusammen und mein Magen signalisiert mir, dass er auch dazu bereit wäre, dies jetzt gleich zu genießen.