27.08.2014 – Mittwoch , Tagebuch Teil 2

Das Wetter hat sich bei uns weiterhin gebessert und mit nun bereits mindestens 3 – 4 Stunden Sonne, kaum Wind, leichten Quellwolken und immerhin noch 20 Grad Celsius Außentemperatur.

 

So lässt es sich einigermaßen in den Herbst gehen, nach meiner Meinung, denn der starke Temperatursturz der letzten Tage war nicht besonders berauschend für Menschen mit Herz-/Kreislaufproblemen.

 

Aber die etwas kühlere Jahreszeit hat auch seine Vorteile denn nun kann beim Kochen wieder etwas Deftigeres auf den Tisch.

 

Heute habe ich ein Kümmelkraut mit Parmesan und Tomaten aus dem Chinakohl gemacht.

 

Zusammen mit Rostbratwürstchen und Bratkartoffeln eine richtig schöne herbstliche Mahlzeit, die auch noch mal aufgewärmt oder sogar kalt genauso gut schmeckt.

 

Nun habe ich auch bereits die Küche wieder auf Vordermann gebracht und werde noch den korrigierten Teil von gestern fertigschreiben damit ich ihn bevor ich mich zum Mittagsschlaf hinlege online stellen kann.

 

Leider sind im Moment noch keine Teile dabei zum hier veröffentlichen aber in nächster Zeit werde ich auch wieder Neues über ­Wuschel, Freddy und Co. posten.

 

0 Antworten zu “27.08.2014 – Mittwoch , Tagebuch Teil 2

  1. Mein liebster Schatz

    Grossartig, wieviel Du heute schaffen konntest.
    Und über einen jeden neuen Wuschel freue ich mich natürlich ganz besonders. :yes:

    Deine Michi

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s