26.08.2014 – Dienstag , Tagebuch Teil 1

Bei der Kälte und dem ans Fenster klopfenden Regen hatte ich keine Lust zum Aufstehen und so wollte ich nur noch 5 – 10 Minuten etwas weiter die Wärme des Bettes genießen.

 

Allerdings waren dann doch plötzlich fast 45 Minuten daraus geworden, aber da sehr wahrscheinlich bei diesem Wetter das Einkaufen ausfällt, ist es nicht weiter schlimm.

 

Den Brotvorteig habe ich auch bereits aufgesetzt und nun werde ich mich gleich wieder ans Schreiben begeben bevor das trübe Wetter und nur etwas über 17 Grad Celsius Außentemperatur mich dazu verleiten den Vormittag weiter zu vertrödeln.

 

Noch vorm Mittagessen sollte der nächste Teil zum Korrekturlesen fertig sein und vielleicht auch schon die ersten Ansätze für den nächsten.

 

Im Moment läuft es gut mit dem Schreiben und das muss ich ausnutzen, bevor wieder irgendetwas dazwischen kommt.

 

Aber ich darf auch meine sonstigen Routinen die ich mir aufgebaut habe für z.B. den Haushalt nicht vernachlässigen.

 

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s