Tagesarchiv: 22. August 2014

Bild

22.08.2014 – Freitagnacht , Lebensweisheit / Zitat

22.08.2014 – Freitagabend , Lustiges von der Hotline

Anrufer: „Seit ich Windows 8.1 installiert habe, stürzt Office2013 ständig ab.“

 

Hotline: „Ja, wir hatten hier das gleiche Problem.“

 

Anrufer: „Und, was haben sie da gemacht?“

 

Hotline: „Wir haben Windows 8.1 nochmals installiert.“

 

Anrufer: „OK, dann mach ich das jetzt auch.“

 

Eine Stunde später ruft er nochmal an. „Jetzt läuft bei mir gar nichts mehr.“

 

Hotline: „Genau wie bei uns.“

22.08.2014 – Freitag , Tagebuch Teil 2

Nachdem ich heute Vormittag so schön von den Handwerkergeräuschen begleitet wurde, kam ich nicht so gut mit meinen Planungsarbeiten für das Schreib-/Buchprojekt voran und auch zum neuen Schreiben hatte ich keinen rechten Kopf.

 

Was ich aber nicht als so schlimm ansehe, denn mit ein Teil des neuen Konzeptes ist es eben auch, das Ganze mit Ruhe angehen zu lassen.

 

Auch wenn ich es nun so in etwa aufziehe, wie früher meine beruflichen Projekte, geht es vordringlich darum etwas zu machen, das meine geistigen Fähigkeiten fordert und fördert.

 

Es soll nicht ein Leistungswettbewerb sein so schnell als möglich ein Buch zu schreiben.

 

Also habe ich mein Hauptaugenmerk heute vordringlich aufs Kochen und Entspannen gelegt, wobei das mit dem Entspannen erst heute Nachmittag möglich war, nachdem die Handwerker entweder ihre Arbeit beendet hatten oder fürs Wochenende unterbrachen.

 

Vorm Nachmittagsschlaf stellte ich wie jeden Tag meinen Handywecker auf die gewünschte Zeit, nur dass diesmal irgendwie das Abspeichern nicht so richtig klappte.

 

Vorsichtshalber testete ich deswegen, ob das anrufen bzw. angerufen werden funktioniert und beides klappte ohne Probleme.

 

Nach dem Nachmittagsschlaf stellte ich jedoch voller entsetzten fest das irgendwie mein Handyempfang gestört war. Das Symbol zeigte mir das ich nur noch Notrufe absetzten konnte aber sonst keinen Zugriff aufs Handynetz bestand.

 

Wie das passieren konnte, weiß ich nicht, aber ich musste erst einmal die Bedienungsanleitung und die PIN suchen, um das Handy wieder freizuschalten.

 

Ich habe besser darauf verzichtet im Moment meinen Blutdruck zu messen denn das leichte Pochen in meinen Schläfen sagt mir das dies ein gehöriger Adrenalinschub der unangenehmen Art war.

 

22.08.2014 – Freitag , Etwas für alle die mit Handwerkern ihre Not haben — Musik von Reinhard Mey

22.08.2014 – Freitagmorgen , Tagebuch Teil 1

Heute Morgen wurde ich mal wieder kurz nach 8 Uhr von Handwerkern aus dem Schlaf gerissen, nicht dass sie bei mir geklingelt hätten, irgendwie über oder neben mir wurde kräftig gebohrt.

 

Ich liebe dieses Bohrergeräusch, das sich anhört, als wenn ein Presslufthammer direkt neben deinem Ohr Betonplatten bearbeitet und du noch so richtig schön die Vibrationen mitbekommst.

 

Nach 15 Minuten hoffen’s, das es vielleicht schnell aufhört und ich noch etwas weiter schlafen oder wenigstens dösen könnte, bin ich dann jedoch aufgestanden.

 

Wettermäßig sieht es heute auch wieder schön mit viel Sonne, die leider nicht mehr so wärmt wie vor 2 Wochen, klarem unbedecktem Himmel und nur mäßigem Wind aus.

 

Bisher sind es jedoch gerade mal etwas über 16 Grad Celsius auf dem Balkon und für mich etwas zu frisch.

 

Der Brotteig ist auch bereits am Erholen vom Kühlschrank, und sobald er etwas aufgegangen ist, kommt er in den Backofen.

 

Für das heutige Mittagessen habe ich auch nicht viel vorzubereiten außer Bohnen putzen, klein schneiden und kurz in heißem Wasser blanchieren.

 

In Abwandlung des norddeutschen Rezeptes Birnen, Bohnen und Speck gibt es heute bei uns Birnen, Bohnen und panierten Bratfisch.

 

Nun überlege ich noch ob ich dazu Bratkartoffeln oder Nudeln machen sollte.

 

Aber dies alles macht höchstens 15 – 30 Minuten aufwand und so kann ich noch etwas weiter an dem gestern begonnen neuen Buchkonzept arbeiten.