Bild

18.08.2014 – Montagnacht , Lebensweisheit / Zitat

0 Antworten zu “18.08.2014 – Montagnacht , Lebensweisheit / Zitat

  1. Sehr weise. Alles kommt letztlich von innen.

    Gefällt mir

    • Ich habe vieles durch östliche Weisheiten und Lebensarten gelernt und versucht so viel wie möglich in mein tägliches Leben einzubauen.

      Auch jetzt versuche ich einen Teil meiner Erkrankung durch das Wissen zumindest zu lindern und wenn es geht, depressive Phasen so kurz als möglich zu halten oder ganz zu vermeiden.

      Gefällt mir

      • Ja, das mache ich auch schon lange.
        Ich habe seit ich ca. 16 war alles von Laotse und Konfutius gelesen.
        Ich hatte viele Jahre immer im Portemonnaie ein Zettelchen mit jeweils einem anderen Zitat, damit ich es immer sehe, wenn ich Geld raushole und sich das Zitat in meinem Unterbewusstsein integriert.

        Ich denke, dass wir im Westen vieles falsch anpacken.
        Zu der Depression hat mir meine Thera eine schöne und vor allem WAHRE Geschichte erzählt.

        ein Forscherteam war auf dem Weg zu verschiedenen Bergdörfern im Himalaja.
        Sie kamen zu einem kleinen Dorf, wobei es dort nur ca 10 Menschen gab.
        Jeder hatte eine kleine Hütte und davor ein Stück Feld, das sie täglich bearbeiteten und dann nach getaner Arbeit gemütlich auf einer Bank vor der Hütte sassen.

        Bis auf einen, der sass nur vor seiner Hütte und starrte in die Luft, täglich bestellten die anderen sein Feld mit.
        Die Forscher beobachteten das eine Weile und fragten dann, wie so sie das täten.
        Weil er nicht kann, kam zur Antwort.
        Das ging nun länger und länger und irgendwann fragten die Forscher, wielang das denn nun so weitergehen sollte
        Anwort war….solang es halt dauert.

        Das ist eine sehr kluge und weise Antwort auf die Depression. Sie ist da, und sie bleibt solang sie eben bleiben muss. Da wird nicht gewertet, nicht geschaut, dass sie wieder weggeht usw.

        Ich fand das so entlastend und erleichternd, dass es auch eine ganz andere Sichtweise gibt als die unsere, die immer nur drauf schaut, wann man wieder funktionieren kann.

        Gefällt mir

        • So etwas wie in der Geschichte kann ich mir gut vorstellen, mit der östlichen Lebensweise.

          Aber leider zieht auch dort in den letzten Jahrzehnten mehr und mehr die westliche Lebensweise ein und das finde ich sehr traurig, denn umgekehrt wäre viel besser nach meiner Meinung.

          Vor Jahren habe ich mal einen Science Fiction Film gesehen, da war es so, dass die westliche Welt sich auf die östlich Lebensweise eingestellt hatte.

          Den anteilsmäßig leben mehr Menschen im Fernen Osten als im Westen.

          Gefällt mir

          • Ich versteh das chinesische Volk nicht.
            Sie haben soviele Weisheitslehrer, so gute Ärzte mit ihrer trad. chin. Medizin.
            Und dennoch schielen sie nach dem Westen.
            Grauselig, wenn ich lese, wie sie sich sozusagen in der Mittagspause die Augen operieren und europäisieren lassen 😦

            Auf der anderen Seite kann man hierzulande auch kaum glauben, dass wir mal das Land der Dichter und Denker waren.

            Gefällt mir

            • Tja, vielleicht besinnen sie sich irgendwann wieder auf ihre alten Lebensweisheiten.

              Ich denke da so an die amerikanischen Indianer, die ja auch lange versuchten westlich zu leben und heute wieder zurück gehen auf altes Überliefertes, gemischt mit der Modernen.

              Gefällt mir

              • Bei den Indianern war es dazu noch so, dass sie gezwungen wurden, sie sollten westlich leben. Das haben sie nicht ausgehalten, da sie eh eingesperrt waren udn noch sind.
                Und zudem extrem beschränkt in ihren Rechten.
                Das kann nicht lang gutgehen.

                Gefällt mir

                • Leider waren die Indianer in der Minderheit, aber das ist ja bei den Menschen die eigentlich in östlicher Mentalität/Lebensweise zu Hause sein könnten anders.

                  Und deswegen hoffe ich das diese ganze Wendung zum Westlichen nur eine Phase ist, die nicht zu lange dauert.

                  Gefällt mir

  2. Mein liebster Dieter

    Stimmt!
    Versuche ich auch immer und immer wieder.
    Krieg aber nur allzu bald die Panik, dass ich in der Zwischenzeit des in mir Innehaltens, herausen was wichtiges versäume.
    Und schon ists vorbei mit der Ruhe und Gelassenheit

    go deo do Michi

    Gefällt mir

    • Meine geliebte süße Michelle

      Und genau das ist eben der Punkt, den man üben kann bzw. muss … einfach das was außerhalb passiert außerhalb lassen … nur das in dir drinnen zählt.

      Hört sich einfach an aber es Bedarf einiger Übung so weit zu kommen und zu bleiben.

      Leider ist es auch nichts das, wenn es einmal erreicht ist, immer so bleibt, wenn man es nicht regelmäßig übt.

      go deo do Dieter

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s