Tagesarchiv: 18. August 2014

18.08.2014 – Montagnacht , Lustiges zum Tagesausklang

Fahrzeugkontrolle:

 

„Ihr linkes Rücklicht brennt nicht“, belehrt der Polizist den Lastwagenfahrer.

 

Der steigt aus, geht nach hinten und bleibt fassungslos bei seinem Fahrzeug stehen.

 

„Sehen Sie, es funktioniert nicht“, wiederholt der Beamte freundlich.

 

„Zum Teufel mit dem Rücklicht“, schnauzt ihn der Kapitän der Landstraße an. „Sagen Sie mir lieber, wo mein Anhänger geblieben ist.“

 

Bild

18.08.2014 – Montagnacht , Lebensweisheit / Zitat

18.08.2014 – Montagnachmittag , "Dat du min leevsten büst" (Michelle)

18.08.2014 – Montag , Tagebuch Teil 3

Heute Mittag habe ich endlich auch mal begonnen die alten Datensicherungen durchzuarbeiten und zusammenzufassen, sodass ich wirklich auch etwas damit anfangen kann, wenn ich mal was suchen müsste.

 

Den ersten Schwung habe ich nun durch und weiß, auch warum ich es die ganze Zeit vor mir hergeschoben habe.

 

Es ist nicht das Zusammenkopieren und Vergleichen der Daten, sondern das ganze dauert endlos das es viele Gigabytes sind und die USB-Speichermedien nicht die neuste Generation.

 

Nun sind aber alle, bis auf einen USB-Stick, zusammengefasst auf einer schnellen USB-Platte und im nächsten Schritt geht es dann ans Aussortieren / löschen der nicht mehr benötigten Daten.

 

Von den wichtigsten Ordnern werde ich extra Archive anlegen und somit die regelmäßigen Datensicherungen kleiner halten.

 

18.08.2014 – Montag , Tagebuch Teil 2

Nachdem ich heute Morgen so problemlos die Telefon- / Internetumstellung hinter mich gebracht habe, wollte ich einen so gut begonnen Tag nicht nutzlos verstreichen lassen.

 

Also habe ich als Nächstes erst einmal gründlich die Wohnung aufgeräumt, staubgewischt und geputzt.

 

Eine Waschmaschine voll Wäsche ist auch bereits fertig und hängt zum Durchlüften auf dem Wäscheständer.

 

Zwischenzeitlich hat sich leider das Wetter auch wieder deutlich verschlechtert und nun sind es knappe 16 Grad Celsius Außentemperatur mit dicken Regenwolken und heftigen Windböen.

 

Es kommt auch immer mal wieder ein kurzer, aber umso heftigerer Regenschauer herunter, sodass an Einkaufen- oder Spazierengehen nicht zu denken ist.

 

Für heute hatte ich genug körperliche Aktivitäten und am Nachmittag werde ich etwas Zeit am Laptop verbringen.

 

 

18.08.2014 – Montag , Tagebuch Teil 1 (Telekom überraschend gut)

Man soll es nicht glauben, aber ich wurde doch tatsächlich heute Morgen um 8:30 Uhr von der Telekom angerufen.

 

Sie würden jetzt meinen Anschluss auf IP umstellen und nach Installation meines Routers sollte alles funktionieren.

 

Na gut, belieb ich eben auf dachte ich denn ich hatte meinen Wecker wie immer die letzte Zeit auf 09:00 Uhr eingestellt.

 

Also zuerst einmal ins Bad und anziehen, dann in Ruhe frühstücken und bis dahin sollte die Telekom fertig sein.

 

Nach dem Frühstück ging die alte Konfiguration auch tatsächlich nicht mehr und so wurde erst einmal alles was nicht mehr benötigt wird abgebaut.

 

Der Neuaufbau und Anschluss ging in 5 Minuten und dann nur noch warten, bis der Selbsttest und Konfiguration des neuen Routers als abgeschlossen angezeigt wird.

 

Das Telefon funktionierte auf abhieb und danach ging es daran meinen Laptop mit dem Internet zu verbinden.

 

Auch das ging mit der automatischen Selbstinstallation (Plug&Play) ohne Probleme, nur bis der letzte Schritt abgeschlossen war, musste ich über 45 Minuten warten bzw. nach 45 Minuten Wartezeit entschied ich, dass wohl beim Beenden des Programmes dieses ins Nirwana gewandert sei.

 

Ein Anruf bei der persönlichen Nummer des Telekomtechnikers zuvor verlief auch nur in einer Warteschleife und so beendete ich diese Warterei mit einem Neustart meines Laptops.

 

Bis jetzt sieht es so aus, als wenn alles ohne Probleme funktioniert.