13.08.2014 – Mittwoch , Tagebuch Teil 2

Obwohl meine Mutter völlig überraschend bereits circa 45 Minuten früher als sonst vor der Türe stand war das Mittagessen wie gewohnt fertig.

 

Der Hausarzt meiner Mutter hatte sie so durcheinander gebracht nur weil sie etwas zu spät zu einem Termin kam das sie anschließend dachte es wäre bereits zu spät für unser gemeinsames Mittagessen.

 

Wegen der Blutabnahme hatte sie ihre Armbanduhr nicht um und so konnte sie ihren Irrtum erst feststellen als sie auf meine Küchenuhr schaute.

 

Ich habe ihr empfohlen beim nächsten mal einfach den Hausarzt zu sich nach Hause kommen zu lassen, was er ihr bereits angeboten hat, und nicht mit einem entzündeten Knie sich in die Stadt in seine Praxis schleppen.

 

Wenn es ihr am Freitag nicht besser geht mit dem Knie werde ich das Mittagessen bei mir vorkochen und dann zusammen mit ihr bei ihr essen – aber so wie ich sie kenne wird sie nur sehr schwer dazu zu bringen sein sich mal etwas zu schonen.

 

Heute habe ich es dann auch endlich geschafft einen ausgiebigen Nachmittagsschlaf von 2 Stunden zu halten und fühle mich von dem Stress der letzten Tage richtig gut erholt.

 

Das Wetter hat sich nicht verbessert und ein ausgiebigen Regen am Nachmittag hielt die Temperatur bei 19 Grad Celsius mit kräftigem Wind.

 

0 Antworten zu “13.08.2014 – Mittwoch , Tagebuch Teil 2

  1. Hier regnet es endlich auch mal. Schon seit einigen Stunden. Aber nicht so wirklich dolle, ein Landregen eher.

    Deine Mutter hat wohl auch noch gelernt, dass Frauen sich nicht schonen dürfen.

    Ich bin ohne Uhr draußen auch total aufgeschmissen.
    Zuhause trage ich keine, da ist es mir egal, es sei denn ich habe einen Termin.

    Gefällt mir

    • Wie es eben früher so war auf einem Bauernhof mit vielen Kindern da hatte die ältestes immer etwas zu tun und Krankheit war da sowieso ein Fremdwort.

      Seit ich nicht mehr arbeite habe ich aus Prinzip keine Uhr mehr an sondern als einzige Hilfe die Uhrzeit auf meinem Handy.

      Zu Beginn dachte ich noch das dies mich etwas entschleunigen und zur nötigen ruhe bringen würde für eine Erholung aus dieser Phase — was leider nicht stimmte.

      Gefällt mir

      • Das mit der Uhr hat schon einen Automatismus.
        Bei mir hat es sehr lange gedauert, bis ich mich nicht mehr abhängig von der Zeit gemacht habe.
        Früher dachte ich oft, oh, es ist soundsoviel Uhr und du hast noch nicht…..und so in dieser Richtung, das mache ich nicht mehr.
        Ich schau jetzt mehr auf mein Inneres, wenn ich müde bin, lege ich mich hin, egal wieviel Uhr es ist, wenn ich was tu, dann ist es mir auch egal, ob es vier Uhr früh oder acht Uhr abends ist, meist weiss ich es gar nicht, hauptsache es passt zu meinem Inneren, das macht mich ausgeglichener als wenn ich mich nach der Uhr ausrichte, habe ich festgestellt.

        Gefällt mir

        • Das ist natürlich das Optimale einfach auf die innere Zeit zu hören aber leider geht das nicht immer oder nur sehr selten bei mir.

          Wenn ich aus meinem Tagesrhythmus komme dann hänge ich meistens nur so herum ohne Lust irgend etwas anzufangen da es entweder zu spät oder zu früh dafür ist.

          Früher, als ich noch mehr nach der Uhr gelebt habe, kam es öfters vor das ich auch mal eine Nacht durchgearbeitet habe und mit ein paar Stunden schlaf auskam.

          Oder im Urlaub auch mal eine Nacht am Strand ohne Schlaf der dann am nächsten Tag leicht wieder nachgeholt werden konnte.

          Heute brauche ich Tage bis ich eine Rhythmus Verschiebung wieder einigermaßen im Griff habe.

          Gefällt mir

          • Wir sind auch leider keine 20 mehr…seufz….muss ich immer wieder feststellen.

            Im Schlaflabor sagten sie mir, dass es für mich besser wäre, zu schlafen, wenn es mein Körper mir sagt, ich könnte dankbar sein, dass ich nicht arbeiten muss, bzw. mir meine Zeit selbst aussuchen kann, wo ich arbeite.
            Im Prinzip habe ich keine Schlafstörungen, nur wenn ich meine, ich müsste jetzt unbedingt schlafen, dann klappt es nicht.

            sie gaben mir auch den Rat, wenn ich innerhalb einer viertel STunde nicht eingeschlafen bin nachdem ich mich hingelegt habe, wieder aufzutehen, irgendwas zu tun, auf keinen Fall auf die Uhr zu schauen,und wenn ich mich müde fühle, mich wieder hinzulegen.

            Das klappt ganz gut. DAss der Blick auf die Uhr tötlich ist, das habe ich öfter festgestellt, gerade wenn ich mich zwingen wollte zu schlafen 🙄

            Rhythmusverschiebungen machen mir nicht so arg zu schaffen, es sei denn, ich habe morgens einen Termin, das vermeide ich, wo es nur geht. Ich bin morgens eh völlig neben der Spur, egal wie ich geschlafen habe.
            Bin eben eine Nachteule :))

            Gefällt mir

            • Das mit dem wieder aufstehen wenn man über eine bestimmte Zeit nicht einschlafen kann habe ich auch schon mal gehört.

              Auch das mit auf die Uhr schauen und danach noch schlechter schlafen zu können kenn ich auch sehr gut aus eigener leidvollen Erfahrung.

              Gefällt mir

              • Der Arzt erklärte mir, dass die meisten Schlafstörungen gar keine echten Schlafstörungen sind, sondern hausgemachte.

                Schlafen gehen z.b. weil es 22 Uhr ist…aber wenn der Körper nicht müde ist, dann wälzt man sich hin und her und das verhindert den Schlaf.
                Also aufstehen, wenn man nach ca. 15 Minuten nicht schläft.

                Das mit dem Blick auf die Uhr, das finde ich schon kurios. Man lässt sich total narrisch machen durch eine Zahl, die dort steht.
                Der Arzt meinte, das sei der reinste Psychoterror.
                Auch solle man die Uhr wegdrehen, wenn man im Bett ist, so dass man nicht sehen kann wie spät es ist, wenn man nachts wach wird, auch das verhindert letztlich den Schlaf.

                Gefällt mir

                • Leider ist es nicht immer möglich den Schlafzeitpunkt so frei zu gestallten wenn man einen Termin hat am Morgen und doch einige Stunden zuvor geschlafen haben möchte.

                  Ich habe mir irgendwann angewöhnt meinen Wecker so hinzulegen das ich ihn bewusst in die Hand nehmen muss um die Uhrzeit zu sehen und nicht automatisch wenn ich die Augen auf mache auf das Ziffernblatt schaue.

                  So verhindere ich auch mitten in der Nacht anzufangen auszurechnen wie lange ich noch habe bis zum aufstehen.

                  Gefällt mir

                  • Ja, manchmal geht es nicht. Ich habe meist Glück, dass ich alles auf den NAchmittag legen kann, sogar zum Blutabnehmen brauch ich nicht mehr um halb acht kommen, sondern erst kurz vor 12. Die Helferinnen beim Arzt haben mich mal morgens erlebt und von sich aus gesagt, ich könne ruhig später kommen :))

                    Oh, das ist eine gute Idee, den Wecker hinzulegen, muss ich mir merken.

                    Gefällt mir

                    • Leider hat bei meinem Arzt das Labor für die Blutabnahme nur bis 9:00 Uhr offen und außerdem muss ich ja auch nüchtern kommen.

                      Wegen meiner Diabetes wäre es nicht gut da bis 12 Uhr nichts zu essen.

                      Früher hatte ich einen großen Wecker mit leuchtenden Zeigern. Seit ich sehr oft im Hotel übernachtet habe hatte ich mich an meinen Reisewecker gewöhnt der flach auf dem Nachttisch lag wie heute mein Handy das ich als Wecker nutze.

                      Gefällt mir

                    • Bei mir haben sie auch nur bis neun offen, aber abgeholt werden die Blutproben erst gegen 12 Uhr, da machen sie eine Ausnahme.
                      Ich kann nicht frühstücken, deshalb macht es für mich keinen Unterschied, ich geh dann anschließend immer lecker was essen.
                      Zum Glück kann man mit dem Metformin nicht unterzuckern, sonst wäre ich aufgeschmissen.

                      Bei mir ist es schlimm, ich höre keinen Wecker mehr seit einiger Zeit, wenn ich früh raus muss, dann bleibe ich entweder die Nacht auf oder ich trinke abends 1-2l Tee, so dass ich wach werde, weil ich aufs Klo muss. Das ist jetzt mein „Wecker“.

                      Gefällt mir

                    • Bei dem Medikament das ich nehme (Januvia) kann auch keine Unterzuckerung entstehen aber wenn ich nicht bis 10 Uhr etwas gegessen habe merke ich richtig wie mein Blutzucker absackt.

                      Mich stören schon die Tick Geräusche von Uhren die auf dem Nachttisch liegen.

                      Gefällt mir

                    • Mein Blutzucker liegt gegen Mittag immer so bei 90, das ist ja noch ok, richtig Unterzuckern tu ich nicht, auch wenn ich mich manchmal so fühle.

                      Wenn ich nicht schlafen kann, dann stören mich alle Geräusche, aber dann weiss ich, dass mein Körper noch nicht schlafen will oder kann…also steh ich wieder auf.
                      Wenn ich richtig müde bin, dann stört mich gar nichts, das habe ich irgendwann mal festgestellt, als ich mittag hundemüde war und mich hinlegte, ich bin sofort eingeschlafen obwohl genau vor meinem offenen Fenster der Rasenmäher lief.

                      Gefällt mir

                    • Bisher habe ich auch immer frühzeitig etwas gegessen und noch keinen wirklichen Unterzucker gehabt.

                      Wenn es Geräusche sind die ich kenne dann stört mich auch der lauteste Lärm nicht. Aber wenn es mitten in der Nacht ein unbekanntes Geräusch gibt bin ich gleich hellwach.

                      Gefällt mir

                    • Ist schon komisch, wie wir selbst im Schlaf „filtern“ und einsortieren.
                      Wobei, wenn ich frisch schlafe, also fest schlafe, dann höre ich nichts,nichtmal das heftigste Gewitter.

                      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s