Tagesarchiv: 13. August 2014

Bild

13.08.2014 – Mittwochnacht , Lebensweisheit / Zitat

13.08.2014 – Mittwoch , Tagebuch Teil 2

Obwohl meine Mutter völlig überraschend bereits circa 45 Minuten früher als sonst vor der Türe stand war das Mittagessen wie gewohnt fertig.

 

Der Hausarzt meiner Mutter hatte sie so durcheinander gebracht nur weil sie etwas zu spät zu einem Termin kam das sie anschließend dachte es wäre bereits zu spät für unser gemeinsames Mittagessen.

 

Wegen der Blutabnahme hatte sie ihre Armbanduhr nicht um und so konnte sie ihren Irrtum erst feststellen als sie auf meine Küchenuhr schaute.

 

Ich habe ihr empfohlen beim nächsten mal einfach den Hausarzt zu sich nach Hause kommen zu lassen, was er ihr bereits angeboten hat, und nicht mit einem entzündeten Knie sich in die Stadt in seine Praxis schleppen.

 

Wenn es ihr am Freitag nicht besser geht mit dem Knie werde ich das Mittagessen bei mir vorkochen und dann zusammen mit ihr bei ihr essen – aber so wie ich sie kenne wird sie nur sehr schwer dazu zu bringen sein sich mal etwas zu schonen.

 

Heute habe ich es dann auch endlich geschafft einen ausgiebigen Nachmittagsschlaf von 2 Stunden zu halten und fühle mich von dem Stress der letzten Tage richtig gut erholt.

 

Das Wetter hat sich nicht verbessert und ein ausgiebigen Regen am Nachmittag hielt die Temperatur bei 19 Grad Celsius mit kräftigem Wind.

 

13.08.2014 – Mittwoch , Tagebuch Teil 1

Heute Morgen habe ich es richtig ausgekostet das ich nicht früh aufstehen musste und habe bis kurz nach 09:00 Uhr geschlafen bzw. die letzte Stunde mehr nur noch vor mich hingedöst und einem schönen Traum nachgehangen.

 

Leider spielt das Wetter noch immer nicht richtig mit und ich glaube so langsam das der Deutsche Wetterdienst mit seiner Behauptung eines frühherbstlichen Wettereinbruchs Recht haben könnte.

 

Leicht bewölkter Himmel keine Sonne und auch nur knapp etwas über 20 Grad Celsius sieht für mich nicht nach Hochsommer bzw. überhaupt nach Sommer aus.

 

Irgendwie fällt es mir schwer so in Gang zu kommen nachdem die ersten beiden Tage der Woche mehr oder weniger vertrödelt wurden wegen dem Warten auf die Handwerker und ja auch bereits für Freitag schon wieder welche angesagt sind wegen der Rauchmelder.

 

Wobei ich die letzten beiden Tage jeweils eine kurze Erlebnisgeschichte zum Korrekturlesen fertig bekommen habe.

 

Vielleicht klappt wenigsten das auch heute wieder denn es wäre nicht schlecht jeden Tag wenigstens eine DINA4 Seite zu schreiben  — neben meinen allgemeinen Einträgen ins Online-Tagebuch.

 

Was davon dann in ein mögliches Buchprojekt einfließen wird kann ich ja dann noch immer entscheiden wenn ich der Meinung bin genug zusammen zu haben.

 

Nun geht es aber erst einmal in die Küche zur Vorbereitung einer Spätzle/Paprika-Pfanne mit eine leckeren leichten Zwiebelsoße und mal sehen was es dazu passendes im Gefrierschrank an Fleisch oder Fisch gibt.