20.07.2014 – Sonntagnachmittag , Tagebuch Teil 2

So gut es mir heute Morgen ging traf es mich fast wie ein Keulenschlag gegen 13:00 – 14:00 Uhr  — gerade aus dem Bad zurück und am Überlegen was ich heute anziehen soll.

 

Die Temperatur war, ohne Sonnenschein, auf 28 – 29 Grad Celsius angestiegen und urplötzlich fühlte ich eine bleierne schwere im ganzen Körper. Schweißausbruch, Unwohlsein im Magen.

 

Am liebsten hätte ich mich hingelegt aber ich wolle ja unbedingt das Formel 1 Rennen sehen und dachte wenn ich ganz langsam etwas leichtes Essen wird es auch wieder besser.

 

Gerade mal so das Rennende bekam ich mit und ein paar Minuten später war ich auch schon eingeschlafen für die nächsten 2 Stunden mit kleineren Unterbrechungen.

 

Nun geht es mir wieder besser – aber die Temperatur ist auch auf 25 Grad Celsius abgekühlt und ein leichter Regen hat irgendwann eingesetzt während ich schlief.

 

Dieses verrückte Wetter bringt mein ganzes Kreislaufsystem durcheinander und ich kann wahrscheinlich noch froh sein das es nicht wärmer war denn sonst hätte es mich vielleicht komplett umgehauen.

 

Leider kam ich vorhin nicht dazu meinen Blutdruck zu messen aber jetzt ist er bei 135/88 mit einem Puls von 76 ganz ok.

 

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..