Tagesarchiv: 4. Juni 2014

Bild

04.06.2014 – Mittwochnacht – Lebensweisheit / Zitat

04.06.2014 – Mittwoch – Tagebuch Teil 2

Das Kochen hat eigentlich wie nicht anders zu erwarten wieder so hingehauen wie geplant und es ist auch noch für heute Abend / morgen sowohl für mich als auch für meine Mutter übrig.

 

Die Küche aufräumen und das Geschirr spülen / wegräumen ist da schon fast eine Nebensache außer der Backofen an den muss ich mich mal wieder die nächsten tage in Ruhe setzten um ihn auf Hochglanz zu bekommen.

 

Wenn er nicht so niedrig wäre ginge das auch viel schneller und einfacher aber so brauche ich ja fast eine Hilfe um wieder vom Boden in die Höhe zu kommen.

 

Aber einen selbstreinigenden Backofen wollte ich nicht und auch heute denke ich nicht das die Chemie die dort verwendet wird das Beste für die Menschliche Gesundheit ist.

 

Dann lieber selbst das Spritzfett (was ja leider meistens gut eingebrannt wird) mit geringem Einsatz von Scheuerpulver abschrubben.

 

Eigentlich wollte ich mich ja zwischen 17 und 18 Uhr hinlegen aber schon ist die Zeit wieder so schnell vorbeigerannt das es sich nun nicht mehr lohnt bzw. ich möchte ja spätestens gegen 2 Uhr schlafen gehen und da hätte ich wahrscheinlich dann Probleme.

 

Im Moment bin ich auch nicht wirklich Müde und so nutze ich die Gelegenheit etwas meinen Laptop aufzuräumen bevor ich an die Monatliche Datensicherung gehe.

 

04.06.2014 – Mittwoch , Tagebuch Teil 1

Nun werde ich bereits seit einiger Zeit regelmäßig morgen vor 8 Uhr wach und fühle mich dann auch eigentlich ausgeruht genug nur bisher habe ich es noch nicht fertig bekommen gleich aufzustehen.

 

Wenn dann etwas 1 Stunde später der Wecker klingelt bin ich wieder müde und habe Probleme aus dem Bett zu kommen bzw. drehe mich noch einmal um zum weiterdösen.

 

Heute Morgen bin ich zwar auch noch nicht beim ersten wachwerden aufgestanden aber dann doch fast  (knappe 10 – 15 Minuten später) gleich nach dem Weckerklingeln und fühle mich um einiges Fitter als die letzten Tage.

 

Vielleicht sollte ich doch mehr auf meinen Körper hören und wenn er meint wach werden zu müssen/wollen dann stehe ich eben auf und sehe zu soviel wie möglich erledigen zu können bevor er wieder Müde wird.

 

Jetzt ist es noch nicht einmal 12 Uhr und ich habe bereits das Wohnzimmer aufgeräumt und sauber gemacht, das Essen soweit vorbereitet das ich es nur noch in der Pfanne kurz anrösten muss und nun ist sogar noch über eine Stunde Zeit mich etwas zu entspannen.

 

Heute gibt es eine Gemüsepfanne aus Zucchini, Karotten, Kohlrabi, Kartoffeln, Tomaten mit Nürnberger Rostbratwürstchen.

 

Ich denke mal für einen so schönen sonnigen Tag wie heute bei 26 – 28 Grad Celsius ist das doch eine gute leichte Mittagsmahlzeit bzw. auch noch kalt am Abend etwas leckeres und für Morgen bleibt vielleicht auch noch etwas übrig.