Wuschel Teil 6 – Wuschel wird langsam lebhafter

zu den vorhergehenden Teilen der Erlebnisse mit/von Wuschel:

https://dieka56welt.wordpress.com/2015/08/09/zusammenfassung-index-erzaehlungen-wuschel-19712468/

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Mittlerweile kannte ich den Wuschel schon einige Woche und es hatte sich richtig gut eingespielt das ich jeden Tag dreimal mit ihm einen schönen Spaziergang machte.

Obwohl ich den Wuschel am liebsten 24 Stunden um mich herum gehabt hätte, jedoch in meinem aktuellen gesundheitlichen Zustand nicht in der Lage war, musste ich diese Spaziergänge jedoch vorerst auf den späten Nachmittag bzw. Abend reduzieren.

Aber sobald ich mich besser fühlte nahm ich mir vor auch die anderen Spaziergänge soweit wie möglich zu übernehmen denn es tat mir immer im Herzen weh zu sehen wie lieblos die anderen ihre Runden mit dem Wuschel absolvierten.

Im Gespräch mit der Nachbarin/Besitzerin vom Wuschel hatte ich deswegen auch schon geklärt ob es ihr recht wäre und es schien so als wenn sie nur darauf gewartet hätte jemand zu haben der verlässlich sich um den Wuschel kümmert.

Mit diesem Ziel vor Augen fing ich an täglich 1 – 2-mal je 5 – 10 Minuten leichte Fitnessübungen zu machen und meinen Tagesablauf zu organisieren, d.h. regelmäßig früher aufstehen und jeden Tag aktiv etwas in meiner Wohnung erledigen.

Auch unsere gemeinsamen Spaziergänge wurden von mal zu mal etwas länger und ich versuchte sie auch für den Wuschel interessanter zu gestalten indem wir z.B. immer wieder neue Wege zum spazieren gehen fanden.

Sowohl ich als auch der Wuschel lernten dabei immer mehr andere Hunde und ihre Halter/Halterinnen kennen denn bisher war es ja für den Wuschel entweder ein schnelldurchlauf um seine Geschäfte zu erledigen oder ein Alleingang wo ihm die meisten Hundehalter/innen aus dem Weg gingen.

Der Wuschel hatte aber scheinbar auch schon schlechte Erfahrungen gemacht denn zu Beginn versteckte er sich am liebsten hinter meinen Beinen wenn ich bei einem anderen Hund mit seiner Begleitung stehen blieb zu einem kleinen Gespräch.

So nach und nach jedoch lief er richtig mit Interesse auf jeden Hund zu der ihm entgegen kam um diese neugierig zu beschnüffeln.

Wenn ich das immer sah ging mir richtig das Herz auf denn noch vor kurzem war da ein verängstigter einsamer Hund (Wuschel) durch die Gegend geschlichen der jetzt kaum wieder zu erkennen war.

Fortsetzung folgt…..

5 Antworten zu “Wuschel Teil 6 – Wuschel wird langsam lebhafter

  1. Schöne Aufarbeitung.

    Da hatte Wuschel ja so richtig Gl0ck mit seinem Nachbarn. Das passiert nicht jedem Hund, dass ein Nachbar mit ihm regelmäßig spazieren geht und sich kümmert.

    Ich kann deine Trauer nachvollziehen, weil ich auch sehr unter dem Tod von meinem Dackelchen leide…

    LG Luise

    Gefällt mir

    • Ich denke mal das sowohl der Wuschel als auch ich Glück hatten denn zu dieser Zeit währe es mit mir vermutlich weiter gesundheitlich bergab gegangen aber so hatte ich eine Verantwortung und musste mich zusammen reisen.

      LG Uschi

      Gefällt mir

  2. Ihr zwei seid einfach gut füreinander gewesen. Und habt euch zum richtigen Zeitpunkt gefunden

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.