Tagesarchiv: 22. April 2014

Bild

22.04.2014 – Dienstagnacht – Lebensweisheit / Zitat

22.04.2014 – Dienstagnachmittag (You’re the only girl an my island Michelle)

22.04.2014 – Dienstag – Tagebuch Teil 2 (Augenarzt / Krankenversicherung)

Wieder erwarten hat es heute noch nicht geregnet und im Moment war sogar mal kurzzeitig die Sonne zu sehen bei immerhin 17 Grad Celsius.

 

Obwohl der Tag nicht so großartig anfing habe ich doch noch einiges zu Wege gebracht so habe ich mich endlich dazu durchgerungen in Erfahrung zu bringen ob ich denn unbedingt eine Überweisung für einen Augenarzt brauche.

 

Zuerst hing ich 2-mal für längere Zeit in der Warteschleife bei meiner Krankenversicherung aber ich habe nicht aufgegeben sondern zwischendurch eben mal zu Mittag gegessen.

 

Der anschließende 3. Versuch brachte dann auch auf anhieb Erfolg denn diesmal kam ich ohne Warteschleife sofort zur richtigen Sachbearbeiterin durch.

 

Eine sehr freundliche und fachlich kompetente Person die mir genau erklärte welche Art von Ärzten als sogenannte 1. Versorger nicht unter das Hausarztprinzip fallen.

 

Neben Zahnärzten (was ich schon wusste) sind es eben auch Augenärzte denn da können Hausärzte nichts Fachliches voruntersuchen bzw. behandeln.

 

Nachdem ich jedoch mit meinem bisherigen Augenarzt nicht mehr so sehr zufrieden bin habe ich nun die Auswahl zwischen zwei weiteren in meiner Nähe.

 

Gehe ich jetzt einfach danach wer als erster für mich Zeit hat oder frage ich vorher mal herum wer denn mit welchem die besten Erfahrungen gemacht hat.

 

Auf jeden Fall werde ich am Donnerstag bei einem der beiden oder auch bei beiden anrufen wegen einem kurzfristigen Termin denn bis dahin sollte ich alle die für mich relevant sind befragt haben können.

 

22.04.2014 – Dienstag – Tagebuch Teil 1

Heute Morgen hatte ich etwas Probleme aufzustehen und das lag nicht nur daran das ich gestern erst wieder etwas später zum schlafen kam sondern irgendwie haben mich die ganzen Feiertag etwas in meinem zeitempfinden durcheinander gebracht.

 

Außerdem war es heute Morgen auch trübe und nur knappe 15 Grad Celsius so dass bei mir kein richtiges Aufstehgefühl aufkommen wollte.

 

Nun ist es bereits wieder fast Mittagszeit und ich habe außer den vorhandenen Brotteig aus dem Kühlschrank nochmal durchgeknetet (damit er beim backen nicht aufplatzt) und in den Backofen geschoben nicht viel mehr gemacht.

 

Draußen sieht es auch so aus als wenn es jeden Moment regnen wollte was auch nicht gerade dazu anregt endlich zum OBI zu gehen um meinen defekten Toilettendeckel umzutauschen.

 

Ich bin nur froh dass ich noch etwas von den Linguine übrig habe so dass ich mir um das Mittagessen keine Gedanken machen muss sondern das ganze nur mit etwas frischem Parmesan und einer Tomate aufgefrischt im Backofen erwärmen kann.

 

Anschließend werde ich mal nachsehen was sich sonst so an Gemüse noch im Kühlschrank befindet damit ich für Morgen etwas Leckeres auf den Tisch bekomme wenn meine Mutter zum Mittagessen kommt.

 

Irgendwie fällt es mir schwer so eine Woche richtig anzufangen die ja eigentlich bereits durch den Feiertag begonnen hat (ohne das ich es großartig bemerkt hätte).