Tagesarchiv: 12. März 2014

Bild

12.03.2014 ~~ Mittwochnacht ~~ Lustiges zum Tagesaende

Bild

12.03.2014 – Mittwochnacht – Lebensweisheit / Zitat

12.03.2014 – Mittwochabend ~~ für mein Herzblatt Michelle

12.03.2014 – Mittwoch – Tagebuch Teil 2

Heute Mittag gab es (auf Wunsch meiner Mutter) Linguine mit Tomatensoße was auch eines meiner Lieblingsgerichte ist.

 

Das einzige Problem dabei ist das wir beide aufpassen müssen dann nicht jeder eine große doppelte Portion zu verdrücken.

 

Nachdem ich nun bereits wieder die Küche aufgeräumt und das Geschirr gespült habe bin ich am Überlegen ob ich einen kleinen Spaziergang machen sollte oder einen gemütlichen Mittagsschlaf.

 

Im Moment tendiere ich doch eher zum Schlafen und wenn ich dann so gegen 18 Uhr wieder fit bin dann vielleicht noch eine Kleinigkeit zu arbeiten oder wenigstens eine meiner offenen Geschichten fertig zu schreiben.

 

Wenn ich nicht bald wieder mehr daran arbeite befürchte ich dass ich es so lange schleifen lasse bis ich keine Lust mehr habe neu anzufangen bzw. das alte zu beenden was nach meiner persönlichen Auffassung sehr schade wäre.

 

 

Dinkelmehlbrot

Weiterlesen

12.03.2014 – Mittwoch – Tagebuch Teil 1

Ein weiterer schöner Frühlingstag mit Sonnenschein, klarer Himmel und bereits 12 Grad Celsius so gegen 9 Uhr beim Aufstehen kann ja nur gute Laune bringen.

 

Wobei es heute Nacht doch merklich unter 10 Grad Celsius abgekühlt hatte und ein leichter Tau auf dem Gras lag.

 

Aber das ist heute Morgen alles vergessen (bis auf das noch leicht feuchte Gras) und dem Reif auf den im Schatten geparkten Autos.

 

Zwischenzeitlich ist aber auch das bei gut 18 Grad Celsius in der Sonne Vergangenheit und wenn es so weiter geht fängt auch bald die Zeit an in dem der Garten regelmäßig gegossen werden muss.

 

Ich bin ja mal gespannt ob sich da dann auch noch der andere Nachbar so darum bemüht den Garten in Schuss zu halten, denn leider habe ich das Gefühl  das er mehr mit dem Mund als seinen Händen arbeiten wird.

 

Also demnächst nicht nur eine Baustelle (die Nachbarin mit ihren vielen Wünschen) sondern ein Nachbar der gerne (mit dem Mund) hilft aber immer wieder einen kleinen Tritt braucht um auch wirklich in die Gänge zu kommen.

 

Das kann ja ein heiterer Sommer im Garten werden, aber andererseits kann ich es auch als Übung zur Stärkung meiner inneren Ruhe und Ausgeglichenheit ansehen …. Oohhhmmm