Tagesarchiv: 1. März 2014

Bild

01.03.2014 – Samstagnacht – Lebensweisheit / Zitat

01.03.2014 – Samstag – Tagebuch Teil 2

Heute Nachmittag habe ich mich mal wieder wie fast jeden Monat (je nachdem wann ich Zeit und Lust habe) hingesetzt meine Laptopfestplatte gründlich aufzuräumen und nicht weil ich zu wenig Platz hätte (im Moment sind noch nicht mal 10% belegt).  

 

Aber über den Monat sammeln sich so viele unnütze Daten aus dem Internet an, auch wenn ich jeden Tag einiges automatisch bereinigen lasse, die zum Teil so versteckt sind das man wissen muss wo zu suchen ist und auch versteckte Windows-Bibliotheken berücksichtig.

 

Jedoch mache ich auch dann immer vorher eine Gründliche Datensicherung auf eine externe Festplatte falls mal etwas schief läuft.

 

Beim heutigen aufräumen sind mir doch da gleich 2 – 3 Dateien in die Finger gefallen die sich noch nicht löschen ließen und dich ich wohl noch etwas weiter ins Auge nehmen muss  — Virenscanner hart jedoch nichts verdächtiges entdeckt.

 

Am Abend habe ich mir einen spannenden Triller zusammen mit meinem Liebling angesehen und nun noch ein kurzer Tagebucheintrag bevor es zur letzten Runde mit dem Wuschel vor die Türe geht.

 

01.03.2014 – Samstag – Tagebuch Teil 1

Auch heute Morgen hatten der Wuschel und ich etwas Probleme aus dem Bett zu kommen obwohl wir beide die Nacht über recht gut durchgeschlafen habe.

 

Das Wetter geht auch so einigermaßen ohne Regen aber leicht bewölkter Himmel und bereits 10 Grad Celsius mit kurzzeitigem Sonnenschein.

 

Da war der Wuschel trotz seinem anhaltendem gähnen währen des Frühstückens bereits einen etwas längeren Spaziergang von immerhin 15 Minuten zu machen wobei beim Wuschel länger nicht unbedingt weiter bedeutet 😉 .

 

Allerdings ging er heute gleich nach dem Fressen zu seinem Schlafplatz und wartete dort ungeduldig bis ich ihn zudeckte um danach innerhalb kürzester Zeit mit leichten Schnarch Geräuschen zu zeigen da er bereits wieder schläft.

 

So kam ich, trotz des etwas verspäteten Aufstehens und des etwas längeren Spaziergang, noch vor 10:45 Uhr zurück in meine Wohnung.

 

Am liebsten hätte ich es dort dem Wuschel gleich getan und mich nochmal für eine Runde zum Schlafen gelegt aber danach würde ich zu nichts weiterem an diesem Tag kommen und die Nacht über mich nu unruhig im Bett herumwälzen.

 

In solchen Momenten beneide ich den Wuschel der ohne Probleme 20 Stunden am Tag schlafen kann um dann nach einem kleinen Spaziergang und etwas fressen gleich wieder zum Schlafen fähig ist.

 

Nachdem es bereits wieder Richtung Mittagszeit geht werde ich zusehen was ich in den nächsten 1 – 2 Stunden noch anpacken kann um den Vormittag mit einem einigermaßen guten Ergebnis zu beenden.