Tagesarchiv: 24. Februar 2014

Bild

24.02.2014 – Montagnacht – Lebensweisheit / Zitat

24.02.2014 – Montag – Tagebuch Teil 2

Der Vormittag verläuft bereits meistens in akzeptablen Bahnen aber nach dem Mittagessen läuft mir irgendwie die Zeit weg und das besonders nachdem ich mich im Internet befinde.

 

So wie früher sobald ich den Fernseher eingeschaltet hatte kam ich zu nicht mehr viel anderem außer es war unbedingt notwendig etwas an diesem Tag zu erledigen wie z.B. irgendwelche Anträge die ich am nächsten Tag abgeben musste.

 

Ab Morgen werde ich mir jeden Tag etwas von den zu offenen Bürodinge auf dem Schreibtisch bereit legen und nicht wie bisher am Abend wegräumen sondern versuchen dies über den Tag zu erledigen.

 

Zwischendurch mal zur Entspannung etwas ins Internet gehen ok aber daneben die bereitgelegten Dinge nicht vergessen zu erledigen.

 

Ich bin gespannt wie es die nächsten Tage klappt, denn damit könnte ich innerhalb ein paar Wochen wieder auf dem Laufenden sein und zukünftig Rückstände erst gar nicht aufkommen lassen.

 

Nach dem Spaziergang am Abend mit dem Wuschel komme ich sowieso meistens aus verschiedenen Gründen (unter anderem wegen meiner schlechten Augen bei Kunstlicht) nicht zu viel mehr als Fernsehen und im Internet die Zeit vertreiben.

 

 

 

 

24.02.2014 – Montagnachmittag – That’s Amore

24.02.2014 – Montag — Tagebuch Teil 1

Nach dem etwas durchwachsenen Wochenende (Wettermäßig) war ich heute etwas überrascht bereits beim Aufstehen die Sonne und einen Himmel ohne Wolken zu sehen.

 

Leider hielt sich die Temperatur noch etwas zurück mit knappen 5 Grad und auch bis zum Mittag wurde es nur so um die 11 Grad.

 

Wegen der Sonne und den doch noch niedrigen Temperaturen dachte ich mir doch lieber jetzt bereits mit dem Frühjahrsputz anzufangen und nicht zu warten bis es plötzlich um die 20 Grad ist.

 

Aber das Ganze auch langsam Zimmer für Zimmer und nicht die ganze Wohnung auf einmal nicht das ich mich übernehme so das eventuell einiges liegen bleibt.

 

Neben dem üblichen Durchfegen, Nass durchwischen, Abstauben habe ich in dem ersten Zimmer dann auch mal die Koffer/Kisten/etc. zur Seite geräumt und gründlich dahinter sauber gemacht.

 

Die Fenster müssen noch etwas warten bis die Temperatur mindestens so um die 15 – 16 Grad ist und nicht wie bei der Nachbarin/Besitzerin vom Wuschel die lieber alle 2 Wochen ihre Fenster putzen lässt als die Wohnung.

 

Bei uns sagt man dazu „Außen hui, innen pfui“. Aber jeder wie er es für richtig hält sage ich mir und sehe nur zu das ich keinen Dreck von ihrer Wohnung zu mir trage.

 

Nun werde ich gleich in die Küche verschwinden und mir vom restlichen Gemüse (vom Freitag) eine schmackhafte Suppe kochen.

 

Für heute Nachmittag ist dann wieder Schreibtischarbeit angesagt und morgen geht es weiter mit dem vorgezogenen Frühjahrsputz.