Tagesarchiv: 23. Februar 2014

23.02.2014 – Sonntagnacht – Lustiges zum Wochenstart

Lehrerin: Weißt du wer Präsident von Irak ist?
Schülerin: Nein …
Lehrerin: Dann solltest du besser in der Stunde aufpassen!

Schülerin: Wissen sie wer Lisa ist?
Lehrerin: Nein …?
Schülerin: Dann sollten sie besser auf ihren Mann aufpassen.

Bild

23.02.2014 – Sonntagnacht – Lebensweisheit / Zitat

23.02.2014 – Sonntagabend – Tagebuch Teil 2

Nach einem kurzen Mittagsschlaf und einem noch kürzeren Abendspaziergang mit dem Wuschel war auch seltsamer Weise der anschließende Besuch bei der Hundebesitzerin sehr kurz.

 

So schnell war ich noch nie dort raus denn bereits kurz vor 19:30 Uhr war ich zurück in meiner Wohnung.

 

Aber nicht nur mir ging es so sondern auch ein weiterer Nachbar der zu Besuch war wurde kurzfristig von ihr verabschiedet.

 

Im Normalfall komme ich an einem Sonntag nicht vor 20 Uhr dort raus, denn anschließend geht sie gemütlich in die Badewanne.

 

Der Wuschel war auch etwas durcheinander und es dauerte einige Zeit bis er so weit war sein Abendessen zu fressen – aber nun ist er wieder im normalen Zeitablauf und schläft gemütlich auf seinem Bettchen.

 

Auch ich habe zwischenzeitlich zu Abend gegessen und  nun warte ich was sich so heute noch ergibt.

 

Seit ich weniger mich durch den Fernseher berieseln lasse fällt es mir immer schwerer etwas vernünftiges Sehenswertes zu entdecken  — liegt das nur an mir oder wird das Programm wirklich immer schlechter.

 

An manchen Tagen laufen zur gleichen Zeit oder zeitlich überlappend einigermaßen sehenswerte Sendungen/Filme/Serien/Krimis/etc. so dass es nicht einfach ist sich für eines zu entscheiden und an anderen so wie z.B. heute fast nur Wiederholungen oder Faschingsübertragungen aus den vergangenen Jahren.

 

Sonntagabende waren schon früher für mich nicht die bevorzugten Abende denn es bedeutete das Ende der Wochenendfreizeit und war oft mit Vorbereitungen für die neue Woche belegt.

23.02.2014 – Sonntagnachmittag – Tagebuch Teil 1

Über die Hälfte des Sonntags ist schon vorbei und bisher habe ich es noch nicht einmal geschaft etwas in mein Tagebuch zu schreiben.

 

Aber nicht das ich die ganze Zeit geschlafen oder faul herumgehangen hätte sondern ich habe mich mal wieder beim Suchen im Internet so faszinieren lassen das ***schups“““ die Zeit plötzlich weg war.

 

Auf der einen Seite war früher alles gemütlicher, langsamer und heute kann einen die ganze Informationsflut schon mal überwältigen.

 

Wobei es bei sorgsamen Umgang damit eine Wahre Bereicherung sein kann wenn man z.B. vorm Kühlschrank steht und überlegt was man mit dem darin befindlichen kochen könnte  — ein Blick ins Internet mit ein paar Stickworten und schon hat man so viele Rezeptideen parat das es schon schwer fallen kann eines auszusuchen.

 

Genauso geht es mir öfters mit einem Lied von dem ich eventuell nur ein paar Worte aus dem Refrain im Ohr habe und beim Suchen im Internet feststellen muss das eine riesige Auswahl an möglichem gibt. Manchmal finde ich zwar nicht das was ich suchte aber dafür eine Menge anderer ebenso wenn nicht sogar schönere Lieder.

 

 

 

 

23.02.2014 – Sonntag (From the deepest bottom of my soul for my beloved Michelle)

Lauchgemüse nach hessischer Hausfrauenart (sahnefrei)

Weiterlesen