Tagesarchiv: 21. Februar 2014

Bild

21.02.2014 – Freitagnacht – Lebensweisheit / Zitat

***Glück***

21.02.2014 – Freitagnachmittag – Teil 2

So etwa um die Mittagszeit wurde auch bei uns das Wetter etwas besser denn es hörte auf mit Regnen und auch die Sonne wagte sich hervor.

 

Die Regenwolken wurden von einem kräftigen Wind weggetrieben aber leider blieb dieser dann auch den ganzen Nachmittag hier so dass die Wärme der Sonne nicht groß zu bemerken war.

 

Nach dem Mittagessen mit meiner Mutter und dem anschließenden Küche aufräumen habe ich den restlichen Nachmittag etwas am Laptop verbracht.

 

Nun ist es auch schon fast wieder Zeit sich langsam fertig zu machen um den Wuschel für den Abendspaziergang abzuholen.

 

21.02.2014 – Freitag (etwas um das trübe Wetter zu vertreiben)

21.02.2014 – Freitag – Tagebuch Teil 1

So wie sich der Tag gestern verabschiedete so fing er heute auch an.

 

Beim letzten Spaziergang mit dem Wuschel wurde ich von einem feinen Sprühregen überrascht der kurz nachdem wir unsere Runde anfingen immer stärker wurde und zum Schluss hatte ich das Gefühl als wenn jemand mit einer Sprühflasche vor mir her läuft und konstant ins Gesicht sprüht.

 

Dem Wuschel hat es nichts ausgemacht der erledigte sein Geschäft und trottete anschließend gemütlich nach Hause wo er sich dann ausgiebig an den Stellen wo der Mantel nicht schützt trocken rubbeln ließ.

 

Wegen des warmen (um 1 Uhr noch immer 10 Grad) und doch feuchten Wetters konnte ich auch nur schlecht schlafen und war bereits kurz nach 8 Uhr heute Morgen plötzlich wach mit dem Gefühl verschlafen zu haben und dazu bereits leicht Kopfschmerzen.

 

Als dann knapp 30 Minuten der Wecker klingelte wäre ich am liebsten liegen geblieben aber heute am Freitag habe ich immer ein volles Programm (Brotbacken, Wohnzimmer aufräumen, saugen und abstauben, Kochen, etc.) und so musste ich nach weiteren 15 Minuten endlich aus dem Bett raus.

 

Das Wetter sah auch so aus als wenn es heute nicht wüsste ob es regnen soll oder doch wieder die Sonne Lust hat zu scheinen.

 

Nach dem Sprühregen von heute Nacht war ich etwas vorsichtiger und nahm zum Morgenspaziergang lieber mal einen Regenschirm mit den ich auch gut gebrauchen konnten denn nach bereits einer knappen Minute im strömenden Regen war ich froh das der Wuschel heute nur einen sehr sehr kurzen Ausflug (erster Busch, Bein heben, zurück nach Hause) machte.

 

Der übliche morgendliche Besuch bei der Hundebesitzerin verlief auch relativ wie immer nur das ich heute bereits nach knapp 30 Minuten zurück in meiner Wohnung war.

 

Nun ist das Brot bereits im Backofen und in kürze sogar fertig  — nach dem Tagebucheintrag werde ich dann auch gleich mit den Vorbereitungen fürs Mittagessen (Kartoffeln und Gemüse putzen/schälen/kleinschneiden) anfangen.