Tagesarchiv: 13. Februar 2014

Bild

13.02.2014 – Donnerstagnacht – Lebensweisheit / Zitat

13.02.2014 – Donnerstag – Tagebuch Teil 3

Leider hat sich über den Nachmittag bis zum Abend nichts am regnerischen Wetter geändert und so war auch der abendliche Spaziergang mit dem Wuschel nach knapp einer Minute beendet.

 

Heute Nachmittag konnte ich eine neue Impression meines Lebens fertiggestellt aber im Moment liegt er noch herum zum drüberlesen bevor ich ihn hier veröffentliche in den nächsten Tagen.

 

Diese trüber Wetter macht mich richtig müde und schlapp aber auch der Wuschel ist im Moment zu nicht viel zu gebrauchen außer Fressen und schlafen Bewegt er sich nur das notwendigste.

 

Für heute habe ich auch nicht mehr viel geplant außer noch etwas die Zeit mit Fernsehen zu vertreiben bis zum nächsten Versuch einen kleinen Spaziergang mit dem Wuschel zu machen.

 

Anschließend so schnell als möglich schlafen gehen denn morgen muss ich sowohl Brot backen als auch Kochen und so schnell ist dann wieder bereits eine weitere Woche des neuen Jahres vorbei.

 

13.02.2014 – Donnerstagnachmittag

13.02.2014 – Donnerstag – Tagebuch Teil 2 (nur ein versehen der Krankenkasse)

Kaum hatte ich meinen Tagebuch Eintrag um 12 Uhr gepostet fing es ein paar Minuten später an zu regnet gerade so als wenn ich es durch mein Schreiben herbei gerufen hätte (wobei ich an so etwas nicht glaube).

 

Damit ist wohl auch ein nachmittäglicher Spaziergang im wahrsten Sinne des Wortes vorrausichtlich ins Wasser gefallen denn es regnet nun bereits 3 Stunden und es sieht auch nicht so aus als wenn es heute nochmal aufhören wollte.

 

Nachdem gestern die Leistungsabrechnung meiner Krankenkasse gekommen ist und ich bei der Überprüfung einiges seltsames feststellte habe ich heute dort mal telefonisch höfflich aber doch mit einem gewissen strengeren Tonfall nachgefragt.

 

Es ist doch immer wieder erstaunlich was so alles aus Versehen passiert, denn wie kann man bei 4 Belegen einen davon falsch kodieren so dass er nicht in die Abrechnung einfließt  bzw. unter welchen Umständen wird einfach ein Beleg bei der Abrechnung kommentarlos außen vor gelassen.

 

Auf beides konnte mir die freundlich und bemühte Frau am Telefon nichts sagen sondern nur das dieses Versehen noch heute korrigiert wird und ich das Geld morgen auf dem Konto hätte – lassen wir uns mal überraschen.

 

Da frage ich mich – was passiert mit dem ganzen Geld von den Versicherten die entweder nicht nachprüfen oder sich nicht trauen anzurufen?

 

Ich möchte mal sehen was die Kassiererin im Lebensmittelgeschäft macht wenn ich aus „versehen“ ein paar der Artikel im Einkaufswagen vergesse.

 

 

13.02.2014 – Donnerstag – Tagebuch Teil 1

Obwohl ich gestern etwas früher schlafen ging war es eine recht unruhige Nacht denn bereits ab circa 3 – 4 Uhr war ich immer wieder wach und als dann der Wecker klingelte wäre ich am liebsten liegen geblieben so kaputt und müde fühlte ich mich.

 

Ob ich den Wuschel oder der Wuschel mich an einem ruhigen Schlafen gestört hat weiß ich nicht – nur das der Wuschel auch recht unruhig heute Nacht war und genauso müde wie ich heute Morgen.

 

Heute ist es zwar so um die 10 Grad aber keine Sonne sondern bedeckter Himmel und trüb so als wenn es jeden Moment anfangen könnte zu regnen.

 

Das passt aber auch gut zu meiner Stimmung und Lustlosigkeit obwohl ich mir für heute so einiges vorgenommen habe was dringend erledigt werden muss.

 

Ich bin froh das ich mich wenigstens nicht um das Mittagessen kümmern brauche sondern nur das von gestern aufzuwärmen oder kalt zu essen.

 

Nach diesem Tagebuch Eintrag werde ich aber versuchen mich etwas aufzuraffen um wenigsten ein paar der Dinge in Angriff zu nehmen die auf meinem Schreibtisch liegen und nicht alles wieder schön sortiert / gestapelt auf die Seite zu räumen.