01.02.2014 – Samstag – Tagebuch Teil 1

Es ist kalt, diesig und macht mir überhaupt keine Lust etwas zu unternehmen aber dem Wuschel hat es scheinbar gefallen denn wir waren gute 30 Minuten unterwegs heute Morgen. Vielleicht sollte ich morgens immer etwas später mit dem Wuschel raus gehen?

 

Da wir etwas später aufgestanden sind (erst so gegen 9:20 Uhr) kamen wir natürlich auch erst später zur Hundebesitzerin aber scheinbar hat sie sich nun endlich daran gewöhnt das ich nicht immer nach der Stechuhr  überpünktlich erscheine.

 

Leider war es dann aber auch schon nach 11 Uhr als ich in meine Wohnung zurück kam um dann die nächsten 1 1/2 Stunden (und mindestens 6 – 8 Anrufen) in der Warteschlange bei meinem Handy-Provider zu hängen und das bisher ohne das ich einen der Servicemitarbeiter an die Leitung bekommen hätte.

 

Nun habe ich erst einmal genug davon denn schon bald ist wieder Mittagessenszeit und außerdem kommt heute der Wuschel gegen 15 Uhr zum Baden.

 

Obwohl ich das verschieben wollte wegen des kalten Wetters bestand die Hundebesitzerin darauf das der Wuschel heute gebadet wurden muss und bevor sie ihn eventuell selbst in ihre Badewanne zerrt mache ich es eben doch.

 

Anschließend werde ich es noch mal versuchen den Kundenservice meines Handy-Providers per Telefon zu erreichen.

 

 

0 Antworten zu “01.02.2014 – Samstag – Tagebuch Teil 1

  1. Hier war es am Morgen herrlich sonnig und jetzt ist es auch eher diesig und grau. Ich brauche Licht, um was zu tun und zu sehen 🙄

    Welchen Handyprovider hast du denn, dass du so lange warten musst? Ich bin bei Vodafone, da warte ich höchsten 10,11 Minuten, ich lege mir das Telefon immer neben hin und hab den Lautsprecher an, sonst würde ich die Krise kriegen.

    Armer Wuschel, bei diesen Temperaturen baden….kopfschüttel…

    Gefällt mir

    • Mir geht es nicht anders… meine Augen sind nicht mehr so gut für Kunstlicht geeignet und an so einem trüben Tag merke ich das besonders.

      Ich bin bei mobilcom-debitel und bereits gute 10 Jahre mit dem Service recht zufrieden… nur heute sind entweder wenige Service Mitarbeiter da oder haben extrem viel zu tun.

      Tja.. so ist eben seine Besitzerin… wenn sie meint heute ist Badetag für den Wuschel kann es junge Hunde regnen … und trotzdem wird der Wuschel gebadet… wenn niemand macht dann wird es eben von ihr erledigt egal wie und ob der Wuschel das so gut findet…

      Gefällt mir

      • Ich finde Kunstlich auch eher anstrengend, ich werde schneller müde und unkonzentriert, stelle ich immer wieder fest.

        Ja, von mobilcom-debitel habe ich bisher noch nichts schlechtes gehört….deshalb haben die wohl mehr Zulauf und es kommt zu den Wartezeiten.

        Schlimm, wenn sie nicht an den armen Wuschel denkt 😦

        Gefällt mir

  2. Hach Dieter

    Das ist doch nicht wirklich eilig. Ich habe auch noch nicht von BOB gehört.
    Und wieso “Du Dir das mit dem Telefonieren antust, kann ich überhaupt nicht verstehen.
    Wozu hast Du denn Internet?
    Schick eine Mail mit Deiner Kundennummer und stell Deine Frage…Basta!!!!
    Und das wars dann!
    Wie oft schreibst Du in Deinen Zitaten wie wichtig GEDULD ist?

    g.d.d. Michi

    Gefällt mir

    • Meine liebe Michi

      Du kennst mich ja ich stamme eben auch noch aus einer Zeit ohne Internet und da war es schon ein Vorteil nicht mehr mit Briefpost 1 – 2 Wochen auf Antwort warten zu müssen sondern zu Telefonieren.

      Ohne das ich bei meinem Provider vor einigen Jahren angerufen hätte wüsste ich nicht das ich alle 2 Jahre entweder ein neues Handy oder aber das Geld auf meine Grundgebühr angerechnet bekomme. Dadurch bezahle ich in 2 Jahren maximal 6 Monate die Grundgebühr selbst 😉

      Und Geduld habe ich viel… sonst hätte ich nicht heute schon so lange am Hörer gesessen… ich kenne die Pausenmusikstücke bereits auswendig 😀

      Wenn es nicht anders geht rufe ich auch noch heute Nacht um 2 Uhr bei dem Hotline Service an….

      g.d.d. Dieter

      Gefällt mir

  3. Was den Wuschel betrifft, so riecht er wahrscheinlich ein bisschen streng, dadurch dass er immer den Mantel anhaben muss, wegen seiner Krankheit.

    Vielleicht stellst Du auch die Bedingung, dass er unbedingt vorm Baden Gassi geht, damit er wirklich ganz trocken ist, bis zum 19h Spaziergang.

    Deine Michi

    Gefällt mir

    • Im Moment riecht der Wuschel nicht so streng, denn der Mantel ist ja immer nur für den Spaziergang angezogen und wird auch heute wieder gewaschen. Außerdem wasche ich den Wuschel neben dem Baden regelmäßig mit schwarzem Tee an den betroffenen Stellen gründlich ab 🙂

      Habe extra einen 2. Mantel gekauft damit jedes mal wenn der Wuschel gebadet wird er einen frischen Mantel hat.

      Das mit dem vorher Gassi gehen ist sowieso schon immer ein Muss gewesen denn er soll nach dem Baden mindestens 3 Stunden gemütlich im warmen liegen damit auch das Unterfell komplett trocken ist.

      Dein Dieter

      Gefällt mir

  4. Das nächste Mal sagst Du mir, wenn Du mit dem Wuschel fertig und am Hinübergehen bist. Dann klingel ich Dich schon nach 15 Minuten an!

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s