17.01.2014 – Freitagmorgen – Tagebuch Teil 1

Heute Morgen bin ich richtig gut gelaunt bereits vor dem Weckerklingeln aufgewacht und habe dann doch noch gemütlich etwas vor mich hingeträumt.

 

Aber um den guten Tagesbeginn nicht ganz verstreichen zu lassen habe ich mich kurz vor 8:30 Uhr doch entschlossen aufzustehen und den hoffentlich weiterhin so guten Tage in vollen Zügen genießen zu können.

Es scheint zwar nicht die Sonne aber der Himmel ist Wolkenlos bei etwas über 8 Grad Außentemperatur ohne Wind.

 

Wie nicht anders zu erwarten passte sich der Wuschel an meinen geänderten Tagesablauf ohne Probleme an, denn als ich mit dem Frühstück um die Ecke kam saß er wie gewohnt auf seinem Platz und wartete auf mich.

 

Nach einem kurzen Frühstück ging es dann auch bereits kurz nach 9 Uhr raus zum ersten Spaziergang der allerdings nur knappe 15 – 20 Minuten dauerte.

 

Zurück bei seiner Besitzerin machte sich Wuschel über sein 2. Frühstück (die eigentliche Mahlzeit für die nächsten 8 Stunden) her als wenn er mehrere Tage nichts gefressen hätte  — ob das mit dem so wie es scheint beginnenden Frühling zu tun hat oder mit seiner OP, auf jeden Fall muss ich darauf achten das er nicht zu viel zu fressen so neben bei bekommt.

 

Durch das frühe Aufstehen war ich dann auch bereits wieder vor 10 Uhr zurück in meiner Wohnung und nun ist bereits das Brot im Backofen fest fertig.

 

Das Gemüse (Blumenkohl) für heute Mittag ist auch schon geputzt und wartet nur darauf in circa 1 1/2  Stunden gegart und weiter verarbeitet zu werden.

 

Da wir diese Woche bereits Kartoffeln hatten überlege ich gerade noch was ich dazu machen sollte – Nudeln oder Reis und davon abhängig eventuell einen schönen Bratfisch oder doch lieber Schnitzel.

0 Antworten zu “17.01.2014 – Freitagmorgen – Tagebuch Teil 1

  1. Oh ja heute ging bei mir alles schief…ich war schon um 6.30 wach und dann kam es…Kreislaufzusammenbruch lag blos noch da und wartete bis ich aufstehen konnte um die Medis zu holen so gegen 12.30 war es so weit nun warte ich bis sie wirken und dann muss ich mich sputen den es ist nix gemacht…LG Hexle

    Gefällt mir

    • Das hört sich aber alles als gut an… aber so wie du damit umgegangen bist war es bestimmt nicht das erste mal?

      Ich weiß nicht ob ich da so Stundenlang herumliegen könnte ohne schlimmere Folgen wie z.B. Herzinfarkt oder ähnliches.

      LG Uschi

      Gefällt mir

  2. Lass mir eine Portion übrig 😉

    Gefällt mir

  3. Es tut soooo gut, auch mal „über Eure Konversation“ lachen zu können.#

    Aber am Lustigsten finde ich immer, dass die Deutsch sagen….einen „schönen“ Bratfisch, wo wir in Österreich sagen würden einen „guten“ oder „leckeren“ Bratfisch!
    Ich finds halt einfach lieb, einen „schönen“ Bratfisch zu futtern. Kann auch nichts dafür, dass ich so leicht zu unterhalten bin. Bin halt eine Lachwurzn! :))

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.