Tagesarchiv: 15. Januar 2014

15.01.2014 – Mittwochnacht – Tagebuch Teil 2

Leider wurde nicht nur das Wetter schlechter zum späten Nachmittag sondern auch meine Gefühlslage die sich allerdings im Laufe des Abends deutlich besserte im Gegensatz zum weiter kälter werdenden Wetter.

 

Das Thermometer zeigt zwar noch immer 7 Grad Außentemperatur an aber mir kommt es eher vor als wenn es deutlich näher 0 oder sogar darunter ist.

 

Nun bin ich gespannt was der Wuschel gleich beim Spaziergang dazu meint, denn bereits beim Abendspaziergang gegen 19 Uhr war er nach knapp 1 – 2 Minuten der Meinung nach Hause gehen zu wollen, was wir natürlich auch gemacht haben.

 

 

 

15.01.2014 – Mittwoch – Lebensweisheit / Zitat

Mein Glück liegt im Vergrößern des Glücks anderer. Ich brauche das Glück aller, um selber glücklich zu sein. (André Gide)

André Paul Guillaume Gide (* 22. November 1869 in Paris;
† 19. Februar 1951 in Paris) war ein französischer Schriftsteller.
1947 erhielt er den Literaturnobelpreis.

15.01.2014 – Mittwoch – Tagebuch Teil 1 (kein Winter aber dafür Sonne und leckere Rostbratwürste zum Mittag)

Heute ist wieder schönes Wetter mit Sonne aber nur knappen 7 Grad  – ist eben noch Winter auch wenn es mehr nach Herbst ansieht/anfühlt.

 

Die halbe Woche ist schon wieder fast vorbei und es kommt mir immer noch so vor als wenn gestern erst Sonntag gewesen wäre.

 

Ganz so wie ich es mir am Sonntag vorgenommen habe komme ich nämlich auch nicht voran mit den Dingen die ich ändern wollte.

 

Es ist eben nicht so einfach aus einem alten Trott rauszukommen auch wenn man genau weiß das es besser wäre.

 

Nun habe ich einige Zeit zugebracht die Kartoffeln und das Gemüse für das Mittagessen (Rosenkohl/Kartoffelauflauf mit Nürnberger Rostbratwürstchen) zu putzen/schälen.

 

Nach der kurzen Pause und dem schreiben meines Tagebuches fange ich dann an das Ganze in der Pfanne anzurösten um es anschließend langsam im Backofen garziehen zu lassen während ich die Würstchen in der Pfanne brate und vielleicht noch eine schöne Zwiebelsoße dazu mache.

 

 

 

14.01.2014 – Dienstagnacht – Lustiges zum Tagesausklang

Die Kinder sollen als Hausaufgabe einen Vogel malen.

 

Fritzchen hat das recht ordentlich hingekriegt, nur ist sein Bild nicht ganz vollständig geworden.

 

Fragt die Lehrerin: „Sag mal Fritzchen, Dein Vogel hat ja weder Beine noch Schwanz! Warum?“

 

Da fängt der Kleine zu heulen an: „Als ich meine Mama fragte, wo man bei Vögeln die Beine hinmacht, hat sie mir eine geknallt.

 

Da wollte ich nach dem Schwanz gar nicht erst fragen…“