04.01.2014 – Samstag – Tagebuch Teil 1

Nun ist bereits die Hälfte des Tages vorbei und so rechte Lust habe ich nicht etwas in mein Tagebuch zu schreiben — an so einem grauen, trüben Tag – aber auch einfach so durchhängen und den Tag vorbeiziehen zu lassen denke ich mal wäre auch nicht das richtige.

 

Zu tun habe ich ja auch genug nachdem ich einige Tage einiges habe liegen lassen und schnell häuft sich das zu, zwar noch überschaubare, kleinen Bergen an.

 

Dabei hoffte ich im neuen Jahr mit mehr Enthusiasmus an den Alltag herangehen zu können, aber bereits in den ersten Tagen diese Jahres bin ich froh mir keine Ziele gesteckt zu haben sondern von Tag zu Tag zusehen das ich voran komme.   

 

Immer in der Hoffnung nicht einen Schritt voran und zwei Schritt zurück zu tun… da ist ein paar Tage auf der Stelle treten zwar nicht unbedingt gut für meinen Teppichboden aber auch nicht schlecht für meinen psychischen/physischen Zustand.

 

Noch nicht einmal rechte Lust etwas zum Mittagessen zu machen habe ich, denn auch am nötigen Hunger mangelt es mir im Moment.

 

 

16 Antworten zu “04.01.2014 – Samstag – Tagebuch Teil 1

  1. Liebe Uschi

    Du darfst nie den Fehler machen, Dich in so eine Lustlosigkeit „hineinfallen“ zu lassen. Fang trotzdem an, etwas Produktives zu schaffen, und Du wirst sehen, dass sich im Laufe der Arbeit die Freude dazu gesellt.
    Nachdem ich das bei mir immer wieder beobachten kann und auch von anderen gehört hatte, läuft das ganz sicher auch bei Dir so.
    Machs einfach, mein Schatz. Für mich!

    g.d.d. Michi

    Gefällt mir

  2. Hallo Uschi!
    Das kann ich sehr gut nachvollziehen, dieser trübe Tag heute ist auch nicht so recht mein Ding gewesen.
    Ich habe mich doch tatsächlich vorhin ein Stündchen hingelegt und auch geschlafen und das tue ich wirklich ganz, ganz selten.
    Tagsüber schlafen ist nicht mein Ding.
    Aber heute musste es irgendwie sein.
    Nach dieser Stunde ging es mir dann auch tatsächlich besser. Mein Laune wurde aber sofort wieder in den Keller getrieben.
    Ich sage nur: Werbeanruf…
    Den habe ich zwar ganz schnell beendet, aber gutgelaunt ist etwas anderes. 😦
    Wie auch immer: Habe einen schönen Abend. :wave:
    Gruß Karen

    Gefällt mir

    • Danke Karen

      Ich werde es jetzt auch gleich so machen wie du mich mal etwas hinlegen bevor ich mit dem Wuschel raus muss zum Abendspaziergang.

      Mal sehen ob es mir danach (Schlafen und/oder Abendspaziergang) etwas besser geht aber den Abend werde ich sowieso recht geruhsam angehen lassen.

      Aber morgen muss ich dann zusehen wieder mehr in Gang zu kommen sonst laufe ich wieder meiner Zeit hinterher.

      Ich wünsche dir auch einen schönen Abend :wave:

      Gruß Uschi

      Gefällt mir

  3. Vielleicht brauchst Du einfach mal so einen Tag um zu rebooten 😉

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s