29.12.2013 – Sonntag – Tagebuch Teil 1

Ein neuer Tag, ein neues Erwachen und Erleben wie wechselhaft doch die Natur sein kann. Gestern noch die meiste Zeit Regen und trüber Himmel gegenüber heute schönes Wetter mit Sonne und auch wieder etwas höheren Temperaturen (so um die 10 Grad).

 

Wie soll sich da ein nicht so stabiler Kreislauf normalisieren  — gestern müde/schlapp und heute das Gefühl Bäume ausreißen zu können.

 

Wenigsten bei mir aber der Wuschel ist dagegen heute eher Träge und Müde ganz so als wenn er heute Nacht durch die Gegend gestreift wäre. Aber er ist ja keine Katze mit Freilauf sondern ein Hund der höchstens durch die Wohnung wandern könnte.

 

Da bin ich richtig mal gespannt was ich so alles an dem heutigen Tage anpacken werde denn die letzten Tage ist einiges von meinen Routinearbeiten liegen geblieben.

 

 

4 Antworten zu “29.12.2013 – Sonntag – Tagebuch Teil 1

  1. Hach Uschi
    Da fällt mir doch gleich ein, dass morgen der nächste Anlauf seiner Operation startet.
    Fühle mich gleich wieder Angst und Bang.

    Schreibst Du eh sofort, wenn Du was erfährst? Oder fährst Du eh mit, um zu hören, was der Tierarzt alles sagt?

    Gefällt mir

    • Meine liebe Michi

      du musst dir keine Sorgen machen denn wenn es etwas wirklich schlimmes wäre dann hätte ihn der Tierarzt bereits das letzte mal so oder so behandelt.

      Ihm geht es auch so wieder ganz gut und natürlich bekommst du gleich Bescheid wenn ich neues vom Tierarzt höre — aber leider kann ich morgen auch wieder nicht mitfahren da ich andere Termin habe und ein Nachbar (der das letzte mal auch dabei war) fährt mit um aufzupassen.

      Liebe Grüße
      g.d.d. Uschi

      Gefällt mir

      • Na hoffentlich ist der nicht wieder unauffindbar, und seine Besitzerin weiss dann wieder nicht, welche Medikamente und wieviel er bekommt, und wie die Wunde weiter versorgt wird. Und wieviel Bewegung ihm zugemutet werden kann. Und wann er das erstemal wieder was essen darf?

        Aber es liegt alles in Gottes Hand, und ich hoffe, dass er ihn uns nicht wegnehmen wird.

        hab Dich lieb
        g.d.d. Michi

        Gefällt mir

        • Ich werde auf jeden Fall aufpassen das sie nicht alleine mit dem Wuschel zum Tierarzt fährt und wenn ich den Nachbar um 10 Uhr aus seinem Bett holen muss.

          Das letzte mal reichte es auch aus das ich ihn von meinem Handy anrief.

          Ich dich auch mein Herz
          g.d.d. Uschi

          Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.