19.12.2013 – Donnerstag – Tagebuch Teil 2 (Wuschel beim Tierarzt)

 

Nachdem es dem Wuschel die letzten Tag ja nicht so besonders gut ging nutzte ich die gewonnene Zeit um noch vorm morgendlichen Spaziergang den Tierarzt wegen einem Termin anzurufen (hatte ich am Vorabend so auch mit der Besitzerin abgesprochen).

 

Der Tierarzt bzw. seine Sprechstundenhilfe hatte auch gleich einen Termin frei und so sollte der Wuschel ohne Frühstück gleich nach dem Spaziergang in die Tierarztpraxis gebracht werden.

 

Wie nicht anders zu erwarten war natürlich der andere Nachbar der zugesagt hatte mit der Hundebesitzerin und dem Wuschel zum Tierarzt zu fahren weder da noch telefonisch erreichbar – und das obwohl ich extra gestern Abend darauf hinwies es könne auch bereits um 9 Uhr einen freien Termin geben und man wisse nicht wie lange die Praxis noch vor den Feiertagen geöffnet sei.

 

Also entschloss ich mich, obwohl ich heute andere wichtige Termine hatte, um die Hundebesitzerin nicht alleine mit dem Wuschel zum Tierarzt fahren zu lassen (wer weiß was sie dem Tierarzt gesagt hätte  — das wichtigste wäre ihr wohl gewesen das er sein Fell noch immer nicht so schön und voll wie früher zurückbekommen hat) ein Taxi zu rufen und dem Wuschel zu liebe doch mit zu fahren.

 

Leider musste ich dann doch bereits früher wieder gehen, denn das Wartezimmer war übervoll und der Tierarzt heute das letzte Mal vor dem Jahreswechsel da. Zuvor hinterließ ich jedoch bei der Arzthelferin eine möglichst genaue Beschreibung von Wuschels Problemen.

 

Nachdem die Hundebesitzerin dann endlich vom Tierarzt zurück war, ich hatte gerade meine alten Zeitungen zum Container gebracht, gab ich Wuschel noch sein Futter.

 

Wäre ich nicht von mir aus zur Nachbarin hätte er bis heute Abend noch immer nichts zu fressen bekommen denn sie machte keine Anstalten mich anzusprechen obwohl ich extra an der Treppe stehen blieb bis das Taxi weg fuhr.

 

Außer einem Schmerzmittel in Tropfenform das sie mir mitbrachte vom Tierarzt konnte die Hundebesitzerin mir nichts sagen sondern der Tierarzt ruft mich heute Nachmittag an um mir die Diagnose sowie das weitere Vorgehen zu sagen.

 

Nun warte ich wann bzw. ob sich der Tierarzt noch heute meldet oder ich erst im neuen Jahr etwas erfahre. Da er heute lange Sprechzeiten hat werde ich mich spätestens bevor ich den Wuschel zum Abendspaziergang abhole bei ihm melden wenn er bis dahin noch nicht angerufen haben sollte.

 

 

17 Antworten zu “19.12.2013 – Donnerstag – Tagebuch Teil 2 (Wuschel beim Tierarzt)

  1. Was hat denn der Kleine?

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s