15.12.2013 – Sonntag – Tagebuch Teil 1

Heute Morgen war ich zwar früh wach aber nun ist es bereits wieder kurz vor Mittag und so rechte Lust habe ich im Moment zu nichts.

 

Noch nicht einmal das Wetter weiß scheinbar heute was es möchte denn es ist zwar etwas kühl draußen aber nicht so kalt wie gestern. Außerdem ist es kaum bewölkt aber auch die Sonne kann sich nicht entscheiden ob sie sich zeigt oder nicht.

 

Vor ein paar Monaten wäre das so ein typischer Tag gewesen um den ganzen Tag auf dem Sofa zu liegen und Fern zu sehen egal was läuft einfach nur berieseln lassen.

 

Bei über 200 Kanälen im Kabel gibt es da jede Menge dass ich sonst nie sehen würde bzw. gesehen hätte wie z.B. eine Diskussion in RAI auf Italienisch von wer weiß wem (könnte so etwas wie eine politische Talkrunde gewesen sein) aber da ich die Sprache nicht verstand war es nur interessant die Reaktionen zu beobachten oder eine Türkische Volkstanzgruppe mit Sängerin oder ein Dartturnier in England.

 

Aber seltsamer weiße war ich an solchen Tagen nicht etwa niedergeschlagen, depressiv sondern einfach nur gelangweilt von allem und jedem.

 

Sobald ich mich nämlich zu etwas sinnvollem aufraffen konnte sprühte ich nur so von Energie aber leider war das dann meistens erst gegen Abend und dann gab’s natürlich Probleme mit dem schlafen denn wenn man sich so fühlt wie ein Hase unter Strom ist stillliegen das letzte dass man (wenigstens ich) kann.

 

Nachdem ich nun fast 30 Minuten an diesem Eintrag geschrieben habe fühle ich mich auch bereits etwas besser und werde zusehen nicht wieder den gerade bekommen Schwung zu verlieren.

 

3 Antworten zu “15.12.2013 – Sonntag – Tagebuch Teil 1

  1. Liebe Uschi

    Irgendwie ist für mich der Sonntag immer ein fader Tag.
    Obwohl er sich für mich von keinem anderen Tag, an dem ich nicht einkaufen gehe, unterscheidet.
    In Wien ist es sonnig und hat 8°. Ich habe eben ein Huhn ins Rohr gestellt, das ich auch schon vor einer Stunde machen wollte.
    Ich esse aber Hühnerfleisch nur kalt, so werde ich dann, wenns fertig ist, mal mit den Hunden in die frische Luft. Hoffentlich werde ich dann auch etwas munterer.

    liebe Grüsse
    g.d.d. Michi

    Gefällt mir

    • Michi MC

      Mir geht es nicht anders aber irgendwie ist Sonntag von meiner Kindheit eben ein besonderer Tag und wenn dann nichts besonderes ist schon etwas merkwürdig vom Gefühl her.

      Bei uns hier ist ja auch nun die Sonne angekommen, ob die wohl für bestimmte Personen hervorgekommen ist 😉

      Ich werde versuchen etwas munterer zu werden unter der Dusche und anschließend etwas im „Zuhause“ erledigen — in aller Ruhe, denn das ist nicht so einfach und mal schnell abgehandelt.

      Aber du kennst mich ja jetzt auch schon gut genug das es mit mir nicht immer so einfach ist ….

      liebe Grüße
      g.d.d. Uschi

      Gefällt mir

  2. Ich habe heute auch nur kurz die Sonne gesehen…aber dann war sie schon wieder weg. Könnte aber auch an meinen schweren Lidern liegen :))

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s