Fernsehreduzierung-Experiment Teil 15

Völlig unbemerkt ist das erste halbe Jahr (Beginn 16.Mai.2013) der Fernsehreduzierung vorüber gegangen und ich habe ohne Probleme die Dauer von Täglich 14 – 16 Stunden auf 4 – 5 Stunden reduziert.

 

Dabei ist mir bewusst geworden das ich sowieso die meiste Zeit nicht gezielt etwas angesehen hatte sondern meistens der Fernseher so nebenbei lief währen ich etwas anderes Tat (auch wenn ich nur so vor mich hin träumte oder sogar schlief).

 

Nicht nur das durch die reduzierte Laufzeit des Gerätes dieses Geschont wird auch der Stromverbrauch dürfte sich etwas reduzieren, was ich jedoch erst bei der nächsten Jahresabrechnung genauer sehen werde.

 

Allerdings bin ich mit der Nutzung der dadurch gewonnen Zeit noch nicht so ganz zufrieden, was aber auch an meiner Ansicht über das was ich machen könne sollte zusammenhängt und daher auch sehr subjektiv ist.

 

 

8 Antworten zu “Fernsehreduzierung-Experiment Teil 15

  1. Stress Dich nicht…mit der neu gewonnenen Zeit ist es wie mit einem großen Kleiderschrank..erst überlegt Du: Was soll ich da alles rein tun…
    Und irgendwann ist er voll 😉

    Gefällt mir

    • Och… über das was ich damit anfangen könnte mache ich mir weniger Gedanken sondern eher was ich wirklich damit mache…

      Ich habe so viele Dinge zu erledigen und auch noch dazu vieles das ich gerne machen würde das mir 24 Stunden am Tag eigentlich zu wenig sind.

      Nur ist es so wie beim Arbeiten… wenn der Berg zu groß und unüberblickbar wird neige ich dazu nur das dringendste zu erledigen und alles was möglich ist erst einmal gut wegzupacken. 🙄

      Gefällt mir

  2. Liebe Uschi
    Meiner Meinung nach ist alleine die Tatsache, dass Du nicht mehr unüberlegt vor der Glotze sitzt und Dich von mehr oder weniger Uninteressantem berieseln lässt, eine bessere Nutzung Deiner Zeit. Denn irgend etwas tust ja jetzt anstatt dessen. Und egal was es ist, so ist es ganz sicher produktiver als diese unkontrollierte stundenlange Berieselung.

    liebe Grüsse
    Michi

    Gefällt mir

    • Liebe Michi

      Du hast ganz recht … wobei zu dem unkontrollierten berieseln auch noch ein kleiner Suchfaktor kommt und zwar gewöhnt man sich schnell daran zu bestimmten Sendungen vor dem Fernseher zu sitzen (auch wenn sie eigentlich langweilig sind) … ganz schnell plant man den ganzen Tagesablauf nach dem Fernsehprogramm.

      Und das letzte was ich mag ist die Abhängigkeit von irgend etwas…

      Liebe Grüße 😀
      Uschi

      Gefällt mir

      • Ich habe Lieblingsserien, die ich mir aber nicht zu bestimmten Zeiten ansehe, sondern habe ich den Receiver so eingestellt, dass er jede dieser automatisch aufnimmt.
        Und wenn ich dann am Abend müde bin vom Lernen und vom Alltag, dann schmeiss ich mich schon auf die Couch und lass mich davon „berieseln“, denn oft schau ich zwar, bin aber mit meinen Gedanken woanders.
        Aber als Abhängigkeit empfinde ich das nicht, sondern lediglich als Unterhaltung und Abwechslung.

        liebe Grüsse
        Michi

        Gefällt mir

        • Wenn ich mir einen schönen Film oder auch eine Episode einer Serie ansehe ist das für mich auch keine Abhängigkeit…. nur wenn ich den ganzen Tag oder sogar den Urlaub danach plane welche Serie bzw. Sendung wann läuft … das nenne ich Abhängigkeit.

          Das andere ist einfach Freizeitgestaltung… die jeder nach eigenem Gusto durchführen kann/sollte.

          Liebe Gruße 🙂
          Uschi

          Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s