21.11.2013 – Donnerstag – Tagebuch Teil 1

Kaum macht man etwas Interessantes und schon ist wieder fast der Vormittag vorbei aber wenigstens hat es Spaß gemacht und schreit richtiggehend zur Fortsetzung, Wiederholung und/oder regelmäßiger Ausübung.

 

Dabei hat es nicht im Geringsten gestört das ich zwischendurch auch noch kurz die Waschmaschine mit dem neuen (gestern gekommenen) Regenmantel und diversen anderen Kleinigkeiten vom Wuschel gestartet habe.

 

Mir ist auch nur die Verstrichene Zeit aufgefallen  da ich die Wäsche aus der Maschine in den Trockner umgeräumt habe und dachte eine gute Gelegenheit noch kurz einen Tagebucheintrag zu machen.

 

Um das Mittagessen für heute muss ich mir auch keine Gedanken machen denn von der Gemüsesuppe ist noch genügend übrig und ich habe sie auch bereits aus dem Kühlschrank geholt so das nur doch der Topf auf den Herd muss oder ich mache etwas Käse drüber und gratiniere sie im Backofen.

 

Da bekomme ich gleich etwas Hunger bei dem Gedanken daran und dazu noch etwas Brot in der Pfanne mit Knoblauch angeröstet  — jetzt muss ich aber damit aufhören sonst stehe ich gleich in der Küche am Herd  .

 

 

8 Antworten zu “21.11.2013 – Donnerstag – Tagebuch Teil 1

  1. Was auch immer Du fabrizierst, wünsche ich Dir viel Spaß dabei! 😀

    Liebe Grüße
    Macha

    Gefällt mir

    • Auch wenn ich die Nachbarin mittlerweile nicht mehr so gut leiden kann hat sie doch einen Tag nach mir Geburtstag und dafür bereite ich ein kleines Geschenk vor… schließlich habe ich eine gute Erziehung genossen 😉

      Gefällt mir

      • Au weia, auch das noch! :)) Ist scho‘ recht so. Irgendwo hatte ich ja mal erwähnt, mir von Dir noch eine Scheibe abschneiden zu können. Bestimmte Dinge gewöhnt man sich irgendwann (leider?) ab, weil es meistens nicht mal aus Anstand für ein simples Danke reicht. *seufz*

        Liebe Grüße
        Macha

        Gefällt mir

        • Ich vermisse das auch sehr oft denn scheinbar wird es heutzutage nicht mehr so in der Familie den kleinen Kindern beigebracht und später deswegen auch nicht mehr angewandt….

          Auch mir fällt es nicht jeden Tag leicht zu jedem der mir begegnet freundlich bzw. höfflich zu sein aber darüber ärgere ich mich (wenn ich es merke) wahrscheinlich mehr als die andere Person…

          Dabei bricht einem nichts ab wenn man seinen Mitmenschen gegenüber Respekt und Anstand zeigt (auch wenn manchmal nicht das gleiche zurückkommt)….

          Ich halte nichts von „Höflichkeit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr“….

          Unter zivilisierten Menschen gehört es sich im ganz normalen Umgang „Danke“, „Bitte“, etc. zu sagen und wenn man besonders Höfflich sein möchte schadet auch ein „Dankeschön“, „Bitte schön“, „Gern geschehen“, etc. nichts…

          Auch wenn manche der Meinung sind das gehört ins letzte Jahrhundert aber so alt bin ich auch nicht und trotzdem wünschte ich mir öfters die Umgangsformen aus dem Beginn des 19. Jahrhunderts zurück.

          Liebe Grüße
          Uschi

          Gefällt mir

          • Genau das ist der Punkt. Man bekommt zur Bemühung, einfach einen gepflegten Umgang zu bewahren auch noch einen Dämpfer. Mittlerweile läuft es so ab: Wenn ich jemanden etwas besser/ länger kenne und mitbekomme, das auf bestimmte Dinge keinen Wert gelegt wird – dann gibt es ganz schnell andere Saiten. Das merkt gerade mein Tischnachbar, der mir neulich ein Blatt zum Lochen hinhielt „Du hast ja einen Locher, mach mal.“ „Da fehlt ein Wörtchen.“ „Wie hieß nochmal das Wort mit doppel-t? Aber flott?“ „Normalerweise sagt man danke!“ Blöder Blick von dem Typen. Hab dann trotzdem sein Blatt mitgelocht, aber seit dem gibts Saures!
            Anders mein türkischer Kollege. Er hält mir die Türe auf, ich ihm, man sagt danke, bitte und bis gleich.

            Deinen Wunsch kann ich also durchaus nachvollziehen, wenn Du sagst, die Umgangsformen von früher könnte man ruhig beibehalten. Es sind doch gerade diese Kleinigkeiten, an denen diese Gesellschaft krankt. Und ja, wenn Kinder das schon nit mitbekommen, kann auch nichts besseres draus werden.

            Liebe Grüße
            Macha

            Gefällt mir

  2. Na super…jetzt habe ich wieder Hunger

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s