20.11.2013 – Mittwoch – Tagebuch Teil 1

Leider regnete es gestern beim letzten Spaziergang noch immer so stark das der Wuschel nach knapp einer Minute keine Lust mehr hatte und zurück zur Haustüre lief.

 

Deswegen bin ich heute Morgen etwas früher aufgestanden, damit er endlich etwas mehr Zeit hat für einen längeren Morgenspaziergang und um sein Geschäft zu erledigen.

 

Aber außer das er sofort zu der Putzfrau gegenüber lief um sich sein Morgenleckerchen abzuholen war auch heute bei dem noch immer starken Regen, der scheinbar so auch die ganze Nacht durch vom Himmel fiel, kein langer Spaziergang zu erwarten.

 

Und so waren wir bereits kurz nach 9 Uhr zurück und klingelten die Hundebesitzerin raus die nicht gerade wach und begeistert die Tür öffnete  — aber was solls, schließlich würde ich ja auch gerne mal so richtig ausschlafen muss aber jeden Tag wegen dem Wuschel früh aufstehen.

 

Nun habe ich auch bereits einiges erledigen können und komme auch mal wieder früher dazu mein Tagebuch zu schreiben.

 

So langsam wird es auch etwas heller am Himmel und entweder hat es sich jetzt festgeregnet oder es wird vielleicht heute doch noch aufhören.

 

Heute werde ich eine einfache Gemüsesuppe aus Kohlrabi, Rosenkohl, Karotten, Tomaten machen. Ob ich dazu noch Kartoffeln oder Reis gebe muss ich mir noch überlegen, denn eine gute Gemüse-/Reis-Suppe hatten wir schon lange nicht mehr und dazu würden Kartoffelpuffer auch sehr gut passen.

 

 

20 Antworten zu “20.11.2013 – Mittwoch – Tagebuch Teil 1

  1. War da nicht mal was von wegen Hundewetter? :DD Armer Wuschel! So nah am Boden ist es sicherlich auch mit Mantel nicht angenehm. :no:

    Ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch! Und Wuschel natürlich auch. :wave:

    Liebe Grüße
    Macha

    Gefällt mir

    • Dem Wuschel geht es jetzt wieder besser nachdem es endlich aufgehört hat zu Regnen ist er bestimmt heute Mittag als er Spazieren war (ich habe in losgehen sehen mit seiner Besitzerin) endlich dazu gekommen in Ruhe sich zu erleichtern…

      Ich habe heute in aller Ruhe und Gemütlich mit meiner Mutter zusammen die herrliche Gemüsesuppe genossen und es ist sogar noch für die nächsten Mahlzeiten genug für uns beide übrig.

      Liebe Grüße :wave:
      Uschi

      Gefällt mir

  2. Lass es Dir gut schmecken, Uschi.
    Eine Gemüsesuppe mit Kartoffelpuffer würde mir auch schmecken.
    Aber gestern wurde ich auf eine Speise Ratatoille…oder so ähnlich…aufmerksam, und jetzt fahre ich zum Spar hinunter um mir die Zucchini, Tomaten und die Aubergine zu
    holen.

    liebe Grüsse
    Michi

    Gefällt mir

    • Danke… du dir auch… und eigentlich ist das ja auch fast das gleiche … eben eine Eintopfart aus Frankreich… gut/gesund/länger haltbar (wird nach jedem aufkochen besser und besser) 😉

      Liebe Grüße
      Uschi

      Gefällt mir

      • Liebe Uschi

        Nachdem ich mich jetzt durch die Ratatouillerezepte durchgearbeitet habe, (gibt 100te) wurde mir klar, dass es sich hier genau um das handelt, was Du so oft machst. Denn man kann alles, was an Gemüse im Kühlschrank übrig ist, nehmen. Knoblauch, Zwiebel und mediterrane Gewürze hat man eh zu Hause.
        Und dass man das Gemüse vorher in Öl anbraten lässt hinterlässt einen besonders guten Geschmack finde ich.
        Du erwähnst diesen so wohlklingenden Namen aber nie. Sagst immer nur, dass Du die Gemüsereste aufbrauchst!!!!

        Gefällt mir

        • Liebe Michi

          Ich spreche eigentlich nie von Resten sondern von Gemüse das eben noch im Kühlschrank vorrätig ist also nicht frisch vom Gemüsehändler oder Lebensmittelladen…

          Und Ratatouille habe ich so bewusst noch nicht gekocht da ich je nachdem wie ich es zubereite und/oder Würze es entsprechend benenne…

          Durch das anbraten des Gemüses in Öl erhalte ich die gute Grundlage für eine Gemüsesuppe und benötige deswegen keine künstliche Gemüsebrühe mehr dazu sondern lösche es einfach mit etwas Wasser ab.

          Liebe Grüße
          Uschi

          Gefällt mir

          • Achso, das mit den Resten hatte ich dann falsch verstanden, Uschi.
            Ich habe allerdings doch eine Löffelspitze von der instant Brühe dazu getan, weil es trotz Lorbeerblatt, Koriander, Kräuter aus der Province, Salz und Pfeffer geschmackiger wurde.
            Doch wie gesagt; eben nur ein wenig.
            Doch nahm ich im Verhältnis zu viele Tomaten, weil noch Saft übrig blieb. Hätte ich gewartet, bis dieser verkocht, dann wäre das Gemüse gatschig geworden. Und die Zucchini hatte ich abgeschält, was ja auch nicht nötig ist.
            Doch zum Abendessen brate ich noch 2 Hühnerkeulen in Fett ab, und so habe ich für morgen nochmals das selbe Menü, ohne zusätzlich was braten oder kochen zu müssen. Beim langsamen Aufwärmen des Gemüses kann ich ja die Hühnerkeule unterhalb des Gemüses legen, dann wird sie auch warm.

            liebe Grüsse
            Michi

            Gefällt mir

            • Liebe Michi

              Ich habe auch früher immer noch etwas Gemüse Brühe oder Infant Brühe dazugegeben bis ich merkte das je langsamer ich das ganze garen ließ um so Geschmackvoller wurde die reine Brühe des aus dem Gemüse austretenden Saftes.

              Die Tomaten gebe ich meist ganz zum Schluss dazu und lasse sie nur etwas mitziehen so das sie zwar Saft abgeben aber immer noch schön knackig sind.

              Das mit den Hühnerkeulen ist eine gute Idee und auch das zusammen aufwärmen … ich mache das meistens im Backofen bei ca. 100 – 150 Grad Umluft für 10 – 15 Minuten…

              Liebe Grüße
              Uschi

              Gefällt mir

              • Backofen! Super!
                Da gibts ja wohl viel weniger die Gefahr des Anbrennens. Denn ich stelle immer alles auf die Herdplatte und setze mich dann zum PC…und dann vergesse ichs. hihi.
                Bei 100-150° stelle ich die Uhr auf 20 Minuten? So müsste es funktionieren?

                Danke Uschilein, für die vielen guten Tipps. In Kochbüchern würde ich sicher nie danach suchen. Und wenn auch nicht jeden Tag, so komme ich doch in letzter Zeit immer wieder zu was Frischgekochtem mit Gemüse.

                liebe Grüsse
                Michi

                Gefällt mir

  3. Eine Gemüse-Reis-Suppe ist echt was Feines. Und auch sehr gesund. Ich bin heute mal nicht so gesund und werde Spaghetti mit Tomatensoße essen 😉

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s