Linguine mit Spinat

Zutaten für 3 – 4 Portionen:

200 – 300 Gramm Spinat (frischen oder tiefgekühlt)

1 – 2 Tomaten (geachtelt und dann noch einmal halbiert)

25 – 30 Gramm Parmesan (fein gerieben)

30 Gramm Mandeln (grob gehobelt)

200 – 300 Gramm Linguine

Salz, Chili (eventuell weitere Gewürze zum Feinabstimmen nach eigenem Geschmack)

25 – 30 ml Kochsahne oder Crème fraîche

2 – 3 Esslöffel Milch oder Mineralwasser

Zubereitung:

Frischen Spinat gut waschen, putzen und in kleine streifen (ca. 1/2 – 1 cm breit) schneiden. Anschließend mit etwas Butter in einem Topf aufkochen bis er langsam in sich zusammenfällt.

Tiefgekühlten Spinate langsam auftauen lassen (ich geben ihn dazu in den Topf und stelle das Ganze in das Spülbecken mit heißem Wasser etwa 2 – 3 cm hoch, so das kein Wasser in den Topf gelangen kann).

Beide Spinatarten werden ab jetzt gleich weiterverarbeitet und zwar kommen 2 – 3 Esslöffel Milch oder Mineralwasser in den Topf zum Spinat damit er nicht anbrennt bzw. am Topfboden anhängt.

Unter ständigem Umrühren wird der Spinat kurz aufkochen lassen um anschließend bei mittlerer bis kleiner Hitze (bei meinem Herd ist das Stufe 2 – 3; kann aber je nach Herdtyp abweichen) weiter köcheln zu lassen während die weiteren Zutaten zugefügt werden.

Es wird nach und nach zuerst der Parmesan, die Kochsahne/Crème fraîche, die Mandeln und die kleingeschnittenen Tomaten (geachtelt und dann noch einmal halbiert) in den Topf zum Spinat gegeben bei ständigem leichtem Rühren etwa 5 Minuten aufkochen lassen. Nun das Ganze mit Salz, Chili (eventuell weitere Gewürze nach eigenem Geschmack) abschmecken.

Anschließend das Ganze von der heißen Platte nehmen und die Linguine nach Kochanweisung auf der Verpackung und/oder wie al Dente man sie mag in Salzwasser kochen. Wenn sie fast fertig sind das Kochwasser abgießen (ich hebe es immer auf für eine gute Soße, man muss ja die Speisestärke der Nudeln nicht wegschütten) etwas Butter zu den Nudeln und zugedeckt stehen lassen bis der Spinat soweit ist.

Kurz vorm servieren nochmal den Spinat auf die heiße Platte und leicht aufköcheln lassen (bis die ersten leichten Luftbläschen erscheinen).

Nun die Linguine in einen tiefen Teller den Spinat drüber und zum Schluss nochmal nach Geschmack etwas Parmesan über das Ganze geben.

Linguine mit Spinat

3 Antworten zu “Linguine mit Spinat

  1. Und schon gehe ich Montag einkaufen 😉 Ich liebe Deine Veggie-Rezepte. Du brichst da echt ne Lanze.

    Gefällt mir

    • Ich esse zwar auch mal gerne Fleisch oder Fisch… aber jeden Tag muss das nicht sein und oft mache ich es auch nur wegen meiner Mutter (obwohl die mittlerweile auch schon gesagt hat das ich das ohne Probleme einfach weglassen kann so gut schmeckt das andere)….

      Bei uns ist Fisch oder Fleisch nur noch eine Beilage und nicht der Hauptteil des Gerichts… was du auch an den Rezepttiteln sehen kannst 🙂

      Gefällt mir

      • Das ist ja auch ok. Ich kann es halt nicht essen. Aber Vegetarier werden so oft verurteilt und deshalb freue ich mich immer, dass Du auch so tolle Rezepte bloggst. Das zeigt einfach, dass man auch damit gut leben kann 😉

        Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.