31.10.2013 – Donnerstag – Tagebuch Teil 4

Heute Nachmittag habe ich mal etwas meine Blogseite umgebaute und ich bin mal gespannt wem das Aufgefallen ist und alle auch noch das finden was sie suchen.

Auch meine Kochgruppenseite wurde etwas umgestaltet so dass sie übersichtlicher ist und man relativ leicht an die alten Rezepte entweder über die Tags oder die Suchfunktion kommt.

Nun kann ich auch wieder Anfangen weitere Rezepte niederzuschreiben und online zu stellen manche mit Bildern aber die meisten ohne.

Kurz bevor ich heute Abend den Wuschel zum Spaziergang abholen wollte bekam ich überraschend eine PN von der ich noch nicht so recht weiß was ich damit machen soll.

Da wurde ich doch tatsächlich von einer Verlagsmitarbeiterin/Autorenbetreuerin angeschrieben die die Beiträge in meinem Blog gelesen hatte und nachfragte ob ich daran Interesse hätte in ihrem Verlag etwas in Buchform zu publizieren.

Aufgrund dieser Nachfrage habe ich mal nachgesehen was den meine anderen veröffentlichten Geschichten auf anderen Plattformen so an Lesern hatten in den letzten zwei Jahren und konnte es kaum glauben das es über 20.000 Aufrufe (wie viele davon auch wirklich alles Gelesen haben kann ich natürlich nicht feststellen) waren.

Vielleicht sollte ich wirklich darüber nachdenken meine autobiografische Texte/Beiträge sowohl in Kurzform hier zu Posten als auch in etwas längerer Form als Buch zusammen zu stellen.

In den nächsten Tagen werde ich versuchen deshalb etwas mehr über den Verlag, das Verlagsprogramm und die Vertragsbedingungen für Autoren mit diesem Verlag in Erfahrung zu bringen.

8 Antworten zu “31.10.2013 – Donnerstag – Tagebuch Teil 4

  1. Wow. Mehr fällt mir im Moment dazu nicht ein.
    Bin aber schon neugierig, um was genau es sich handelt, und ob die Arbeit und das Honorar in einem akzeptablen Verhältnis stehen?

    liebe Grüsse
    Michaela

    Gefällt mir

    • Ich muss das erst einmal in aller Ruhe prüfen und genau feststellen was dabei für mich herauskommt und ob es überhaupt eine mögliche Zusammenarbeit gibt….

      Noch habe ich ja nicht ein fertiges Buch zur Hand und so wie es aussieht wird ein Druckfertiges Buch erwartet ohne das vom Verlag ein Lektor oder ähnliches zur Verfügung gestellt wird.

      Ein Buch ist etwas anderes als ein paar Lose Geschichten im Internet.. schließlich möchte ich ja auch das einige Verkauft werden damit ich auch etwas vernünftiges dabei verdiene.

      Zuerst werde ich aber mal gründlich den Verlag überprüfen und auch sehen wer was dort bereits veröffentlicht hat.

      Liebe Grüße
      Uschi

      Gefällt mir

      • Wenn sie Dir wirklich keinen Lektor zur Verfügung stellen sollten, dann heisst das, dass Du ihn selber bezahlen musst, um das Buch druckfertig zu gestalten.
        Wichtig ist nur, dass Du Dich auf keinen Abgabetermin einlässt, denn sonst ist ein neuerlicher Zusammenbruch vorprogrammiert.
        Doch ich bin sicher, dass Du das ohnehin berücksichtigen wirst. Wollts nur für alle Fälle auch gesagt haben. :DD

        liebe Grüsse
        Michaela

        Gefällt mir

        • Ich werde es auf jeden Fall, wenn überhaupt, sehr langsam und ohne Zeitdruck angehen.

          Nicht so wie bei meinem Fachbuch das ich kurz vor der Abreise nach USA Anfing und dadurch meine Abreiße fast 6 Monate nach hinten verschoben werden musste.

          Liebe Grüße
          Uschi

          Gefällt mir

  2. Das finde ich klasse!

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s