31.10.2013 – Donnerstag – Tagebuch Teil 3

Nun habe ich es doch noch geschafft vor dem Mittagessen und nach dem SEPA-Schock einkaufen zu gehen.

Zwischenzeitlich hat die Sonne auch dazu geführt das die Temperatur wieder so gegen 12 Grad geklettert ist und ohne Wind kann man es aushalten für einen Weg von 5 – 10 Minuten bis zum nächsten Lebensmittelgeschäft.

Wie meistens wenn ich mich durchringe einkaufen zu gehen sind ganz schnell zwei Einkaufstaschen voll und damit meist auch wieder für mindestens die nächsten 8 Tage die Lebensmittel und was sonst noch so im Haushalt benötigt wird vorhanden.

Alles was ohne Probleme auf Vorrat gekauft werden kann habe ich sowieso meist für gute 4 – 6 Wochen bevorratet da ich nie sicher sein kann was an den Tagen mit mir los ist wenn ich geplant habe einkaufen zu gehen.

Wenn ich dann trotzdem mal etwas Frisches zum Kochen benötige gehe ich auch notfalls mal an dem Tag an dem ich koche schnell einkaufen, aber dann auch nur das was ich direkt benötige oder was ich so auf dem Weg zur Kasse an zu bevorratendem im Vorbeigehen mitnehmen kann.

8 Antworten zu “31.10.2013 – Donnerstag – Tagebuch Teil 3

  1. Gibt es bei Dir eigentlich auch Läden in denen Du Gemüse aus der Region kaufen kannst?

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s