21.10.2013 – Montag – Tagebuch Teil 1 (ganz ordentlicher Wochenbeginn…. finde ich jedenfalls)

Heute Morgen sah es nicht nach schönem Wetter aus und so beschloss ich mich noch einmal gemütlich im Bett umzudrehen und bin doch tatsächlich nochmal so fest eingeschlafen das ich erst kurz vor 9 Uhr wieder aufwachte.

Aber da es mir alleine nicht nur so ging sondern auch der Wuschel noch gemütlich in seinem Bett schlafend lag machte ich mir auch keine Sorgen.

Schließlich haben wir beide heute nichts besonders wichtiges vor und ob die Hundebesitzerin nun etwas länger wartet oder überhaupt nicht merkt das wir später da sind interessiert uns beide nicht {mehr}.

Also frühstückten wir noch gemütlich bevor wir einen ausgedehnten Morgenspaziergang machten.

Nachdem es beim Aufstehen noch recht trübe, fast regnerisch aussah kam so langsam während es Spaziergangs die Sonne zwischen den Wolken hervor und von der Außentemperatur war es auch bereits zwischen 16 – 17 Grad.

Bei so einem angenehmen milden Herbsttag macht sowohl ein Spaziergang als auch ein kurzes Gespräch bei der Nachbarin auf dem Balkon (während sie eine Zigarette raucht) richtig Freude. Nur der Wuschel zog es vor nach seinem 3. Frühstück ein Verdauungsschläfchen innerhalb der Wohnung zu machen.

Nun habe ich bereits meine Wohnung auf Vordermann gebracht (Fegen, Staubwischen, Putzen, etc.), meine diversen eMail-Postfächer durchgearbeitet, für einen Nachbarn einen Wintermantel (den gleichen wie ihn auch der Wuschel hat) für seine Dackelhündin bestellt.

So langsam wird es aber auch Zeit für mein Mittagessen zu sorgen — frische Brötchen mit leckerem (von einer Bekannten meiner Mutter selbst gebackenem) Fleischkäse und einem gemischten Salat.

7 Antworten zu “21.10.2013 – Montag – Tagebuch Teil 1 (ganz ordentlicher Wochenbeginn…. finde ich jedenfalls)

  1. Liebe Uschi
    Selbstgebackener Fleischkäse?
    Das muss ja eine richtige Gaumenfreude sein.
    Ich habe mich total auf Gemüseeintopf eingeschossen, weil mir der so gut schmeckt. Ich erweitere sie immer mit was anderem. Hühnerfleisch, Rindfleisch oder Eier.
    Obwohl ich gefrorenes Gemüse verwende, so denke ich, dass es doch allemal gesünder ist, als wenn ich nur Kekse oder Müsliriegel in mich hineinstopfe. Und vorallem kann ich mindestens 2 Tage davon essen.

    liebe Grüsse
    Michaela

    PS: Wien hat 23° und strahlenden Sonnenschein…also genau das Wetter, das für Deutschland vorgesehen ist. War??

    Gefällt mir

  2. Liebe Michaela

    Ja…sehr… aber eine Scheibe ca. 2 cm dick aufgeteilt auf zwei Brötchenhälfte haben zusammen mit dem Salat gut ausgereicht um satt zu werden.

    Gemüseeintopf ist zu dieser Jahreszeit auch eine gute Entscheidung und da hätte ich auch gut den Fleischkäse in Würfeln darüber geben können.

    Gefrorenes Gemüse ist oftmals gesünder als frisches… denn es wird gleich nach der Ernte tiefgefroren und behält die meisten Vitamine / Mineralstoffe…

    Wenn du das Gemüse nicht am gleichen Tag der Ernte bekommst verliert es jeden Tag einiges an Vitamine / Mineralstoffe ….

    Liebe Grüße

    Uschi

    PS: Dafür ist es hier etwas weniger schön als vorhergesagt 🙂

    PPS: War??

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.