14.10.2013 – Montag – Tagebuch Teil 2 (bescheidener Start aber der Tag wird noch ….)

Nach dem seltsamen Kommentar meiner Nachbarin (der Besitzerin vom Wuschel) bezüglich dem Geld zum Bezahlen der Mäntel für den Wuschel kam ich zwar etwas angefressen aber immer noch relativ guter Laune in meiner Wohnung an.

Dort dachte ich bevor ich mit dem geplanten Programm anfange erst einmal den Morgenkaffee zu Ende trinken und dabei meine Post/eMails/Blogkommentare zu sichten.

Mit der normalen Post/eMails war ich schnell durch und auch die Benachrichtigungen wegen neuer Kommentare und Beiträger meiner Blogabos waren schnell abgearbeitet.

Bis ich auf die letzten beiden gestoßen bin. Einmal ein Eintragsbenachrichtigung für mein Gästebuch, was sehr selten vorkommt denn entweder wissen viele nicht das es so etwas gibt oder schreiben Grundsätzlich nichts da rein.

Also schaute ich neugierig mal wer denn da war hinterlassen hat. Der Eintrag war nicht schön aber machte mir im Grunde nicht viel aus aber trotzdem schickte ich eine Kopie mal zum Blog.de-Support.

Aber dann sah ich dass eine neue PN auf mich wartete und von dem was ich da erfuhr stieg mein Blutdruck bestimmt wieder auf 160 / 120.

Auf Details möchte ich hier verzichten, aber es gibt doch immer wieder sehr gestörte Menschen die sich auch zum Teil hier in Blog.de austoben müssen.

Durch diese ganze Aufregung hatte ich keine große Lust die Steuerunterlagen (dafür brauche ich Ruhe und Gelassenheit) meiner Nachbarin/Hundebesitzerin für die Einkommensteuererklärung vorzubereiten.

Um meinen Ärger abzubauen habe ich mich dann entschlossen bereits heute das Brot (anstelle Morgen) zu backen.

Ich bin mir sicher so durchgeknetet wie heute habe ich den Brotteig schon lange nicht mehr und trotzdem wurde (wie man sehen kann) dann ein wunderschönes Brot daraus.

2013-10-14 - Wutbrot

Außerdem hat das ganze mich auch wieder etwas zur Ruhe kommen lassen so das ich auch bereits mein Mittagessen genießen konnte.

Denn von selchen Vollpfosten lasse ich mir nicht meinen Tag stören oder wenn nur sehr kurzzeitig.

„Wer mich nicht mag der mag mich mal“ – frei nach Götz von Berlichingen.

Eine Antwort zu “14.10.2013 – Montag – Tagebuch Teil 2 (bescheidener Start aber der Tag wird noch ….)

  1. Guter Spruch. Werde ich mir auch merken. 😉

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s