13.10.2013 – Sonntagmorgen – Tagebuch Teil 1 (schöner sonniger Herbsttag mit Brunch und Formel 1)

Heute hatte ich mir extra den Wecker auf 7:30 Uhr gestellt damit ich rechtzeitig zum Start des Formel 1 Rennens mit meinen Brunch Vorbereitungen fertig bin.

Genau um 07:07 Uhr schaute ich auf den Wecker und dachte die 20 Minuten gönne ich mir noch. Leider schlief ich nochmal richtig fest ein und hörte prompt den Wecker nicht.

Kurz vor 8:00 Uhr wurde ich dann wach und hatte gerade noch Zeit mit den Brunch Vorbereitungen soweit fertig zu sein das ich den Start des Rennens nicht verpasste.

Der Kaffee wurde zwar erst nach dem Start fertig aber danach konnte ich in aller Ruhe mit dem Frühstücksbrunch beginnen.

Auch der Wuschel hatte sich zwischenzeitlich neben meinem Frühstücksplatz eingefunden, aber dazu später denn heute habe ich auch endlich ein paar schöne Bilder vom Wuschel beim Frühstücken einfangen können.

Während des Frühstücks schaute sogar die Sonne hervor (vielleicht auch etwas aus Neugier was denn da so alles auf meinem Tisch steht *g ) aber leider ist es nicht wärmer dadurch geworden.

So ein schöner Sonntagsbrunch gemütlich auf dem Balkon in der warmen Herbstsonne beim Formel 1 schauen wäre der Krönende Schluss gewesen.

Nachdem dann das Rennen zu Ende war machte ich eine kurze Brunch Pause um mit dem Wuschel seinen Frühspaziergang zu machen.

Bei dem schönen (aber leider kalten) Herbstwetter waren wir gute 20 Minuten unterwegs und der Wuschel genoss es auch die Sonnenstrahlen auf der Wiese neugierig zu beschnüffeln.

Zurück in der Wohnung seiner Besitzerin war diese nachdem sie mürrisch ihre Wohnungstüre aufgemacht hatte sofort wieder in ihrem Bett verschwunden.

Da der Wuschel ja auch schon gefrühstückt hatte machte ich ihn nur kurz sauber und packte ihn dann schön warm ein auf seinem Bettchen.

Obwohl dann auf einmal die Hundebesitzerin ein Gespräch anfangen wollte sagte ich nur kurz „Bis heute Abend“ und machte mich auf den Weg zurück in meine Wohnung.

4 Antworten zu “13.10.2013 – Sonntagmorgen – Tagebuch Teil 1 (schöner sonniger Herbsttag mit Brunch und Formel 1)

  1. Gottseidank hast Du nicht vergessen, wie wichtig es ist, ihr zu zeigen, dass sie sich bei Dir keine Launenhaftigkeit leisten kann.

    Gefällt mir

  2. Du bist aber auch mies…Jetzt steht sie extra auf, möchte mit Dir plaudern und Du bist so abweisend…
    Dazu fällt mir nur eins ein

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s