Bild

12.10.2013 – Nachtgedanken oder etwas zum nachdenken in der Nacht

5 Antworten zu “12.10.2013 – Nachtgedanken oder etwas zum nachdenken in der Nacht

  1. Was glaubst Du, dass Gibran Khalil genau gemeint hat, Uschi?
    Dass es uns nicht möglich ist, die Gegenwart/das Jetzt anzunehmen/zu spüren?
    Immer nur das haben wollen, das nicht präsent ist? Ohne zu erkennen, dass doch beides uns gehört, wenn wir es bedingungslos annehmen würden.
    Dass alles da ist was wir brauchen, wenn wir bereit wären, es auch genau dann bedingungslos anzunehmen.
    Anstatt uns etwas anderes zu wünschen?

    Gute Nacht Uschi und Wuschelchen

    Eure Michi

    Gefällt mir

  2. So genau habe ich nicht darüber nachgedacht… ich fand nur den Gedankengang beim lesen sehr schön und friedlich.

    Liebe Grüße

    Uschi

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s