11.10.2013 – Freitag – Tagebuch Teil 1 (es geht langsam Richtung Winter, zumindest was die Temperatur betrifft)

Heute Morgen hat es wieder leicht geregnet und es waren auch nur knapp 8 Grad Außentemperatur.

Wenn der Wuschel nicht sein morgendliches Leckerchen von der Putzfrau erwarten würde dann hätte er heute wahrscheinlich wieder vorgezogen den Spaziergang ausfallen zu lassen. Direkt nach den Leckerchen hat er sich nämlich wieder auf den Heimweg gemacht, nur um dort an den Mülltonnen nochmal bei der Putzfrau vorbei zu schauen ob es noch Leckerchen gibt.

Die Putzfrau war richtig überrascht wie schnell der Wuschel laufen kann, so flink hatte sie ihn bisher noch nie gesehen.

Nun habe ich ihn auch bereits wieder bei seiner Besitzerin abgeliefert und nachdem er von mir sein Futter + extra Kauknochen für die Zähne bekommen hatte auch wieder gut zugedeckt auf seinem Schlafkissen hinterlassen.

Seine Besitzerin hatte mir nur zwischendurch erzählt das sie bereits um kurz nach 7 Uhr einkaufen war, wo es noch nicht geregnet hatte, und dann hat sie sich auf den Balkon zum Rauchen verzogen.

Bevor sich der Wuschel hinlegte schaute er nur mal kurz auf dem Balkon vorbei um zu sehen was seine Besitzerin da so macht um anschließend gleich auf sein Schlafkissen zu gehen.

Wenn ich Verschnupft wäre, wie mir die Hundebesitzerin auch noch so nebenbei erzählte, dann würde ich nicht Stundenlang leicht angezogen auf dem Balkon sitzen und eine Zigarette rauche.

Aber von mir aus kann sie sich eine Lungenentzündung oder sonst was holen, es ist ihr Leben und mit 65 sollte man schon schlau genug sein zu wissen was man macht.

Für mich ist es nur gut das sie sich zurückgezogen hat, denn dadurch war ich bereits kurz nach 9:30 Uhr zurück in meiner Wohnung und kann nun in aller Ruhe mit den Vorbereitungen für das Mittagessen + Brotbacken beginnen.

10 Antworten zu “11.10.2013 – Freitag – Tagebuch Teil 1 (es geht langsam Richtung Winter, zumindest was die Temperatur betrifft)

  1. Nachdem Deine NB offensichtlich nicht gehbehindert ist, und gesund genug um eine nach der anderen zu tschiken, wundert es mich, dass sie so viel Hilfe von ihren Nachbarn „braucht“.
    Theoretisch könnte sie ja auch den Wuschel selbst versorgen, wenn Du ihn zurück gebracht hast.
    Und wenn sie öffentliche Feste besucht, warum geht sie dann nicht mit dem Wuschel spazieren, anstatt ihn nur für ein paar Minuten alleine loszuschicken?
    Was ist wirklich mit ihr los?

    Gefällt mir

    • Das ist ihre Art und damit ist sie leider seit Kindheitstagen mit durchgekommen… sie hält gerne Hof und ist scheinbar der Meinung das alle anderen nur dafür da sind ihr ihre Wünsche zu erfüllen.

      So schickte sie z.B. vor ein paar Tagen einen Nachbar zu ihrem Arzt eine Überweisung abzuholen und gab ihm eine Tafel Schokolade für die Sprechstundenhelferin mit. Als sie dann keine Überweisung bekam, weil der Doktor bei einem Notfall im Krankenhaus war, regte sie sich so auf das seit diesem Tag der Nachbar nicht wieder bei ihr aufgetaucht ist.

      Ganz so wie früher der Grußgrundbesitzer seinen Bediensteten ab und an ein Stückchen Brot hingeworfen hat und der Meinung war dafür müssten ihm alle dankbar sein.

      Gefällt mir

      • Bei Dir gehts um den Wuschel, da stellt sich die Frage nicht, warum Du mitspielst.
        Doch was glaubst Du warum die anderen „parieren“? Warum die immer wieder bei ihr auftauchen? Sind die einsam?
        Hier kommt meine Psychologisch interessierte Ader durch, drum reite so darauf herum.

        Was heisst: Sie hält gerne Hof?

        Gefällt mir

        • Die meisten bekommen kostenlos Bier und Zigaretten … ab und an auch mal Geld wenn es zum Monatsende zu geht.

          Wenn sie es möchte kann sie großzügig sein aber das kann sich von einer zur anderen Minute ändern dann ist sie nur noch geizig, gehässig, garstig.

          Deswegen sitzt sie eben auch die meiste Zeit alleine in ihrer Wohnung — nur wenn sich die anderen etwas erwarten kommen sie vorbei.

          Mit Hof halten meine ich das sie gerne viele Leute zu Besuch hat und dann es liebt wenn sich alle um sie bemühen. Wenn sie dann keine Lust mehr hat nimmt sie kein Blatt vorn Mund und wirft einfach alle raus.

          Gefällt mir

          • Ein Batzen Selbstbewusstsein. Alle Achtung. :))
            Ihre Rechnung scheint aber aufzugehen!

            Werd mir auch mal überlegen, ob ich nicht auch besser durchs Leben komme, wenn ich in ihre Fussstapfen trete.
            Kann ja offensichtlich nicht so schwer sein, und scheint bestens zu funktionieren.

            Gefällt mir

            • Solange du jung an ansehnlich bist …. ja/vielleicht … aber je älter du wirst musste du schon richtig viel Geld haben um dir so etwas leisten zu können….

              Das ist ja auch eine ihrer Sorgen das alle nur ihr Geld und die Wohnungen haben wollen…

              Da sie aber weiß (sie wollte mir schon alles im Testament überschreiben und ich wollte nur den Wuschel haben) das ich wirklich nichts von ihr haben möchte behandelt sie mich auch etwas anders… ob das zu meinem Vorteil ist bin ich mir öfters nicht sicher. 😦

              Gefällt mir

              • Kann ohne Weiteres sein, dass sie Menschen als minderwertig ansieht, die kein Interesse an materiellen Gütern haben, also nicht gleichwertig sind.

                Mit 65 bleibt ein Mensch verkorkst und ändert sich nicht mehr; wie Du ja schon mehrmals gesagt hast.

                Und auf „Vorteile“ kannst Du ja offensichtlich eh locker verzichten.
                Diese Frau ist ja als Mensch so uninteressant wie eine Lungenentzündung. Also mehr als flüssig; nämlich überflüssig in Deinem Leben.
                Der Wuschel zählt und sonst NIX. 😀

                Gefällt mir

  2. Der Frau ist echt nicht zu helfen..

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s