09.10.2013 – Mittwoch – Tagebuch Teil 1 (trüber Herbsttag…. trübe Stimmung…)

So langsam kehrt der Herbst zurück mit trüben kaltem Wetter und ein Gefühl bzw. Bedürfnis nach Schlaf … viel Schlaf.

Heute Morgen habe ich mich nach dem Weckerklingeln auch nochmal gemütlich umgedreht um ein Viertel Stündchen weiter zu ruhen und schon war es 8:45 Uhr als ich das nächste Mal auf den Wecker geschaut habe.

Da auch der Wuschel keine Anstalten machte aufzustehen ging ich den Morgen ganz ruhig an und dabei war mir auch egal was eventuell die Nachbarin/Hundebesitzerin sagt wenn ich den Wuschel erst später zurückbringe.

Und so gingen wir den Morgen ganz gemütlich an mit Frühstücken und anschließendem Spaziergang.

Das einzige was den Wuschel störte war das er die Frau mit den Leckerchen nirgends fand und so schaute er vorsichtshalber nochmal bevor er die Treppen zu meiner Haustüre hochging zum gegenüberlegenden Haus. Aber da war leider niemand mit Leckerchen zu sehen.

Als wir dann endlich kurz vor 10 Uhr bei der Hundebesitzerin ankamen ignorierte sie völlig die fortgeschrittene Zeit – für mich ein Zeichen das wir uns auch zukünftig morgens nicht mehr beeilen müssen nur um Pünktlich dort anzukommen.

Wobei sich mir die Frage aufdrängt was denn eigentlich Pünktlich dabei bedeutet… ich habe nur ausgemacht das ich den Wuschel zu ihr bringe nachdem wir morgens Spazieren waren und das so gegen 9:00 bis 9:30 Uhr ist.

Wenn ich dann eben auch mal später komme, es könnte ja auch sein das der Wuschel seinen Spaziergang auf eine Stunde ausdehnt, sollte das auch ok sein.

Heute habe ich keine große Lust zum Kochen aber da meine Mutter in knapp 90 Minuten zum Essen kommt muss ich so langsam damit anfangen.

Es gibt Rote Bete Salat/Gemüse mit Schupfnudeln einer einfachen Soße und panierte Schnitzel — wie ich das ganze genau mache werde ich während des Kochens feststellen. Alles keine große Arbeit und leicht in der Zeit noch zu schaffen.

9 Antworten zu “09.10.2013 – Mittwoch – Tagebuch Teil 1 (trüber Herbsttag…. trübe Stimmung…)

  1. Liebe Uschi
    Ich wundere mich, dass Du Schupfnudeln und panierte Schnitzel als keine grosse Arbeit empfindest.
    Aber liegt wohl daran, dass Du gerne kochst.
    Ich habe mir schon so oft vorgenommen, mir auch Abwechslungsreiches zu kochen, doch gelingt es mir nur etwa zweimal die Woche, weil ich es als zu aufwendig sehe.
    Ich habe ja nicht allzuviel Freizeit übrig. 160m2 Haushalt mit etwa 2000m2
    Garten kostet viel Zeit, wenn man alles einigermassen in Ordnung halten möchte. Mehrere Stunden lernen und 1 Stunde Hundespaziergang, da bleibt nicht viel um neben waschen und bügeln auch noch was zu kochen. Leider!
    Und dass Du Dich dem Druck entledigst, nur zwischen 9.00 und 9.30 wieder zurück sein zu müssen, war eh schon höchste Zeit. Denn ich erinnere mich, dass Du oft erwähntest, dass Du nur deshalb aufstehen musstest, obwohl Du gerne noch ein wenig vor Dich hingedöst hättest.
    Ich wünsche Dir und Deiner Mum einen guten Appetit.

    Gefällt mir

    • Ich koche meist auch nur 2 mal die Woche frisch…. die Tage dazwischen nehme ich das von Mittwoch z.B. und bereite es am Donnerstag etwas auf oder das vom Freitag reicht meist mindestens bis Sonntag oder Montag…

      Als keine große Arbeit zählt bei mir wenn ich maximal 1 Stunde dafür brauche (inklusive Vorbereitungszeit) erst danach fängt das etwas ausgefallenere Kochen an… z.B. einen Truthahn im Backofen braten, da ist schnell ein halber Tag vorbei…

      Allerdings würde ich vor so einem Haushalt wie du hast komplett kapitulieren müssen… da könnte ich leichter 10 Stunden in meinem alten Beruf arbeiten und locker eine Vollzeit Haushaltshilfe bezahlen ….

      Meiner Mutter hat es so gut geschmeckt das sie den Rest der Schupfnudeln und genug Rote Bete für die nächsten drei Mahlzeiten mitgenommen hat.

      Ich muss mir nun etwas einfallen lassen was ich heute Abend zu meiner Roten Bete und dem halben Schnitzel essen werde. Morgen mache ich mir dann einfach neue Schupfnudeln (nur für mich und ein paar auch für Wuschel 🙂 )

      Liebe Grüße
      Uschi

      Gefällt mir

  2. Schön dass Du auch so müde bist…ich habe das Gefühl, dass ich nicht mehr wach werde…

    Und das Essen hört sich toll an..wie immer. Ich bewundere immer Deine Kombinationen..echt lecker. Mach mir mal einen Teller fertig..brauche ja auch kein Schnitzel *g*

    Gefällt mir

    • Das mit den Essen-Kombinationen kommt wahrscheinlich daher das ich bereits mit 8 Jahren als sogenanntes Schlüsselkind mein Mittagessen unter der Woche aus den Überresten des Vortags zusammenstellen musste.

      Da ich nicht immer das gleiche nochmal essen wollte habe ich angefangen zu experimentieren und oft schmeckte das von mir kombinierte besser als das Original.

      Gefällt mir

      • Du hast also schon als Kind immer das Beste aus dem gemacht was Du hast. Finde ich super.

        Gefällt mir

        • Wie man so richtig sagt „Not macht erfinderisch“ und man lernt auch das wenige das man hat zu schätzen…. Ich hasse es wenn ich sehe das jemand Lebensmittel wegwirft…

          Gefällt mir

          • Sehe ich auch so. Deshalb kann ich heute noch aus wenig viel machen 😉

            Ich verstehe das auch nicht…Entweder kaufe ich weniger ein, oder koche so, dass man es aufheben oder einfrieren kann.

            Tja, manche haben einfach zu viel Geld

            Gefällt mir

            • Oder haben nie gelernt darüber Nachzudenken… wenn sie etwas brauchen ist es eben da oder man kauft es sich…

              Und leider nicht nur beim Essen sondern bei allem… eine Konsumgesellschaft die nicht darüber Nachdenkt wo das ganze bleibt wenn man es nicht mehr braucht…

              Gefällt mir

              • Die Kette ist da sehr lang. Denn wenn Du das nicht frühzeitig lernst, kannst Du im Leben nicht bestehen. Denn egal wie behütet man aufwächst..und ich weiß wovon ich spreche…irgend wann holt Dich das Leben ein. Und dann musst Du zeigen was Du kannst, oder Du gehst unter.

                Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..