30.09.2013 – Montag – Tagebuch Teil 4 (Interessantes am Nachmittag)

Heute Nachmittag habe ich mal meine Freundesliste hier bei Blog.de etwas durchgearbeitet und gute 25% davon gelöscht. Weitere stehen noch unter Beobachtung und werden eventuell auch noch den Weg allen vergänglichen gehen.

Leider gibt es noch nicht eine Übersicht über alle Abos die man hier in Blog.de eingegangen ist und daher muss ich abwarten wer/wann etwas schreibt bzw. bis Blog.de (die angeblich bereits an dieser Funktion arbeiten) soweit sind.

Im Moment bin ich irgendwie auf einem großen Aufräume und Ausmiste Trip und das nicht nur in meiner Wohnung sondern auch auf meinem Laptop und auch Online.

Ich habe das die ganze Zeit immer vor mir her geschoben und wollte keine Entscheidungen treffen, da die meisten auch nicht mehr so ohne Probleme Rückgängig machbar sind. Aber was/wer weg ist ist weg und sollte ich dabei mal etwas Wichtiges erwischen – Pech.

Insgesamt fühlt es sich aber gut an, so richtig schön von Altlasten bzw. Lasten im Allgemeinen befreit.

Viel zu lange habe ich Dinge/Probleme/Unnützen Ballast mit mir herum geschleppt und viel zu vieles zu wichtig/bedeutend angesehen.

Das Leben ist viel leichter ohne Ballast, das habe ich früher immer so gesehen und war jederzeit in der Lage innerhalb 5 – 10 Minuten eine Tasche zu packen zum Verreisen.

Aber nicht das ich vor etwas davon gelaufen wäre sondern wenn es mir zu langweilig wurde bin ich eben weiter gezogen.

So habe ich es bis vor ein paar Jahren auch Online gehalten — wurde ein Forum, eine Spielegruppe oder ähnliches zu unbequem oder Langweilig war mit einem Klick das Problem gelöst und ich machte mich auf die Suche nach neuen Herausforderungen.

Vielleicht finde ich ja auch mit dieser Einstellung etwas meiner Begeisterungsfähigkeit bzw. andere Fähigkeiten die zurzeit blockiert werden wieder.

5 Antworten zu “30.09.2013 – Montag – Tagebuch Teil 4 (Interessantes am Nachmittag)

  1. Werde ich auch bei den Ausrangierten sein?

    Gefällt mir

  2. Manchmal tut es gut, überflüssigen Ballast abzuwerfen, auch wenn die Entscheidung oft nicht ganz leicht fällt. Das Leben ist nun einmal Kommen und Gehen, wir mussten das ja auch gerade wieder schmerzlich erfahren. Ich trauere immer noch unendlich um meine große Schwarze – aber ich glaube, sie ging, damit Julchen noch eine Chance hatte. Sie war ein ganz besonderer Hund.

    Dir, liebe Uschi, wünsche ich das rechte Gespür, die Spreu vom Weizen zu trennen.

    Alles Liebe,
    Sabine

    Gefällt mir

    • Liebe Sabine

      In diesem speziellen Fall ist mir sogar die Spreu zuvor gekommen … ich hatte bisher nur welche gelöscht die bereits mehr als 60 Tage nicht mehr Online waren oder explizit geschrieben hatten das sie nicht mehr weiter auf Blog.de weiter schreiben würden…

      Aber nachdem ich gerade Online gekommen bin habe ich gesehen das jemand weiteres von meiner Freundesliste weg ist und ich auch aus der Kochgruppe ohne Kommentar rausgeworfen wurde….

      Also hatte ich mit dem im Auge behalten ganz recht.

      Liebe Grüße :wave:

      Uschi

      PS: Lieber weniger Freunde als viele falsche Freunde 🙂

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s