15.09.2013 – Sonntag – Tagebuch Teil1 (kalt, ungemütlich, müde)

Heute Morgen habe ich mal richtig verschlafen oder auch nur fast ausgeschlafen und da sich der Wuschel nicht gerührt hat auch kein Problem.

Noch nicht einmal die Hundebesitzerin sagte diesmal etwas als ich gute 30 Minuten später den Wuschel zurück brachte nach dem Morgenspaziergang.

Nachdem die letzten Spaziergänge wegen Regen relativ kurz ausvielen machten wir heute mal einen längeren Rundgang um die Wohnhäuser da es nicht regnete.

Nun hab ich erst einmal die Kommentare in meinem Blog beantwortet und mich etwas bei den Blogfreunden nach neuen Beiträgen umgesehen.

Außerdem habe ich meine eMail-Postfächer durchgearbeitet (viele Spam-/Werbemails gelöscht) und die wenigen sinnvollen gelesen.

Was nun – ein gemütliches Bad oder den Rest der Neapolitanischen Katze lesen oder ??

So richtig Lust habe ich eigentlich im Moment zu nichts davon, am liebsten würde ich noch eine Runde im gemütlichen warmen Bett verbringen – was ich vielleicht auch nochmal für so 1 – 2 Stunden mache.

5 Antworten zu “15.09.2013 – Sonntag – Tagebuch Teil1 (kalt, ungemütlich, müde)

  1. Heute ist auch echt ein ungemütlicher Tag. Ich habe mich direkt auf die Couch verkrümelt. Kim ist auch total träge und gähnt gelegentlich ;o)

    Gefällt mir

  2. Scheint ja heute für ALLE der große „Faultier-Tag“ zu sein. Oben schläft die Miez auf der Tastatur, mein Hund pennt auch die ganze Zeit gemütlich auf der Couch so vor sich hin, ich habe bisher nur am PC „gearbeitet“ – schön ,dass noch mehr so lustlos sind, da kann ich mein schlechtes Gewissen bissel beruhigen.
    Noch einen entspannten Sonntag.

    Gefällt mir

    • Irgendwie ist es in den meisten so drin.. von Kindheit an wurde Sonntags als Ruhetag begangen… alles wurde in mehr Ruhe und Gelassenheit gemacht…

      Die ganze Familie aß gemeinsam zu Mittag und machte anschließend bei schönem Wetter einen Spaziergang um dann bei Verwandten zum Kaffeetrinken einzukehren…

      Heute ist es für die meisten nur ein Tag an dem man nicht zur Arbeit muss und einfach Faulenzt…

      Aber es sei jedem das gegönnt was er an diesem tag am liebsten tut… erholen, Faulenzen, gemütlich machen, oder was auch immer Spaß bereitet…

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s