30.08.2013 – Freitag – Tagebuch Teil 3 (kein guter Nachmittag/Tagesausklang)

Auch heute Nachmittag war es sonnig und sogar jetzt kurz vor Mitternacht ist es immer noch knapp 20 Grad warm/kalt (je nachdem wie man es persönliche empfindet).

Leider musste ich feststellen das es nicht immer so einfach ist die positive Einstellung permanent aufrechtzuerhalten ohne das es krampfhaft wird und damit genau das Gegenteil von dem was ich damit erreichen möchte.

So leicht es mir fällt diese Stimmung aufzubauen genau so leicht kann diese umkippen und da muss ich noch etwas daran arbeiten, dass das stabiler wird.

Da ich nach dem Mittagessen und meine Mutter so gegen 16 Uhr gegangen war keine Lust zu nichts hatte räumte ich noch kurz die Küche auf um dann einfach eine Runde zu schlafen in der Hoffnung das es mir danach wieder besser geht.

Richtig erholsam war der Schlaf jedoch nicht und nur mit einiger Anstrengung konnte ich das gute Gefühl vom Vortag wieder etwas hervorlocken. Im Moment fühle ich mich nicht gut aber auch nicht schlecht sondern irgendwie indifferent.

Das ist auch mit ein Grund warum ich erst jetzt dazu komme einen weiteren Eintrag in mein Tagebuch zu schreiben und das geplante niederschreiben des heutigen Rezeptes habe ich erst einmal auf morgen verschoben.

Leider habe ich auch nichts im Fernsehen gefunden das mich entweder interessieren wurde oder wenigsten etwas lustiges zum Entspannen.

Liegt das am Wochentag, haben die Sender sich darauf eingestellt das zum Beginn des Wochenendes eine breite Masse des potentiellen Publikums lieber ausgeht als Fernzusehen?

3 Antworten zu “30.08.2013 – Freitag – Tagebuch Teil 3 (kein guter Nachmittag/Tagesausklang)

  1. Bin da bei Dir…bei mir was ähnlich. Das erkennst Du oft an meinem Blog. Habe schön gearbeitet..war chillig, bisschen geblogt und versucht heute Abend mal einen Beauty-rest einzulegen. Aber war nicht so toll..hatte einen doofen Traum. Soviel zum Thema „schlaf mal ne Runde drüber<"…von wegen..nicht mal da hat man Ruhe ;o)

    Gefällt mir

    • Ja.. leider schläft das Gehirn nie sondern verarbeitet oft irgend etwas das man Tagsüber unbewusst aufgenommen hat…

      Ich versuche deswegen die letzten Tage vorm Einschlafen an etwas schönes zu denken und manchmal klappt es auch aber leider nicht immer… 😦

      Gefällt mir

      • Ja das Gehirn kann einen echt arschen. Mir geht es oft so, dass ich mir noch einen Schlummertrunk mache, dann einschlafe und plötzlich wach werde, weil mir irgend was im Schlaf eingefallen ist…und wach isse wieder ;o)

        Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s