29.08.2013 – Donnerstag – Tagebuch Teil 2 (Entschleunigung funktioniert im Laufschritt ;)

Es ist schon erstaunlich aber das mit dem Endschleunigen klappt hervorragend. Gerade so als wenn ich einen Schalter im Kopf umgelegt hätte.

Gestern noch war ich voller Zeitpläne, alles musste/sollte genau organisiert ablaufen und jeder Tag in der Woche genau geplant. Mit diesem starren Korsett wollte ich mein Burnout / Boreout in den Griff bekommen und musste immer wieder Niederlagen einstecken dabei.

Ich werde zwar jetzt nicht alles umwerfen und einfach nur so in den Tag hinein leben aber neben den Routinearbeiten werde ich mich mehr bzw. Hauptsächlich darum kümmern zufrieden zu sein.

Dazu brauche ich keine Pillen oder sonstige Hilfsmittel sondern muss nur meine persönlichen Glückshormone hegen und pflegen. Als visueller Menschentyp fällt mir das nicht besonders schwer, wie ich aus Erfahrung seit meiner Kindheit weiß.

Wenn ich mir da den heutigen Tag so ansehe kommt es mir so vor als wenn ich gerade vor kurzem noch mit dem Hund spazieren war und schon ist wieder Nachmittag. Außer den Brotteig und ein paar Blogbeiträge/-kommentare habe ich nur noch etwas im Internet gesurft, meine eMail-Postfächer bearbeitet und mich an einige schöne Dinge aus meiner Vergangenheit erinnert.

Mir drängt sich dabei die Frage auf: „Ist das das was jemand hat wenn er Alkohol, Drogen, irgendwelche bunte Pillen vom Psycho-Doktor, o.ä. nimmt“ …. denn ich weiß es nicht da ich aus Erfahrung auf solche Dinge keine Reaktion bei mir bemerken konnte.

Ich komme schon in eine solche Heitere Losgelöste Stimmung wenn ich nur daran denke am Strand einer einsamen Insel in der Sonne mit dem Wuschel zu sitzen und drauf zu warten das die Sonne langsam untergeht.

Für alle die die es nicht bereits mitbekommen haben Wuschel ist der Hund meiner Nachbarin den ich die meiste Zeit am Tag betreue und den ich bisher immer nur als den Hund bezeichnet habe um meine emotionale Bindung zu hm in Grenzen zu halten.

Aber auch damit ist nun Schluss denn sowohl der Wuschel als auch ich haben das nicht verdient unsere Gefühle unterdrücken zu müssen.

2 Antworten zu “29.08.2013 – Donnerstag – Tagebuch Teil 2 (Entschleunigung funktioniert im Laufschritt ;)

  1. Liebe Uschi
    Es ist nicht schwer zu erkennen, dass Du voll positiv gepolt bist.
    Und das freut mich für Dich, meine Grosse, von ganzem Herzen.

    liebe Grüsse
    Michaela

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.