27.08.2013 – Dienstag – Tagebuch Teil 1

Nachdem ich ja gestern relativ früh aufstehen musste habe ich heute gleich mal die Chance benutzt eine halbe Stunde länger zu schlafen.

Auch der Hund nutzte die Schlafmöglichkeit bis zur letzten Minute aus und kam erst zum Frühstück aus seinem Bett. Da saß er dann neben mir und gähnte erst einmal kräftig um dann mit geschlossenen Augen nach seinem Stückchen Wurst zu schnuppern.

Erst als der Versuch die Wurst mit der Zunge und geschlossenen Augen Fehlschlug machte er notgedrungen seine Augen auf aber auch nur so lange wie Wurstnachschub kam. Keine Wurst mehr und sofort legte er den auf seine Vorderpfoten und döste vor sich hin bis ich ihm die Decke wegnahm und das Halsband umlegte.

Da musste er sich erst einmal kräftig strecken und schlich langsam zur Wohnungstüre um dort, mit hängendem Kopf und halb geschlossenen Augen, auf mich zu warten bis ich auch soweit zum Spaziergang war.

Heute habe ich ihn dann lieber mal an die Leine genommen da das Müllauto, der Getränkelieferant und der Küchenlieferant des neuen Nachbarn schon durch die Wohnanlage geisterten mit ihren Autos/LKWs.

Dem Hund war das ziemlich gleichgültig ob mit oder ohne Leine er trotte müde neben mir her um seine Pflichtrunde zu absolvieren. Er wurde erst richtig wach als der die Putzfrau aus dem Nebenhaus sah die ihm jedes Mal wenn wir sie treffen ein Leckerchen gibt.

Zurück zu Hause bei seiner Besitzerin war er dann auch endgültig wach und fraß ohne langes hin und her seinen Napf komplett leer. Sonst muss ich ihn manchmal die ersten Stückchen mit einem Löffel füttern bis er auf den Geschmack gekommen ist oder gestern als ich keine Zeit hatte fraß er überhaupt nichts bis abends als ich wieder zurück war.

Heute Morgen habe ich es auch mal ausgenutzt um etwas länger mit der Nachbarin zu reden und noch etwas vom Stress des gestrigen Tages abzubauen.

Nun habe ich bereits das Brot gebacken und auch das Wohnzimmer (inkl. Hundebett) aufgeräumt/gestaubsaugt (oder wie sagt sonst dazu wenn man mit dem Staubsauger den Teppichboden gesaugt hat?).

3 Antworten zu “27.08.2013 – Dienstag – Tagebuch Teil 1

  1. Was fuer eine Hunderasse ist denn * Dein * Hund?

    Meine beiden sind Morgens immer erstmal Super Hyper, aber gut, sie sind ja juenger mit 8 und 3 Jahren.

    Beim Border Collie muss ich auch immer erst etwas von seinem Fressen mit der hand fuettern bis er auf den Geschmack kommt.
    Der Labrador frisst Gnadenlos alles auf was ihm unter die Schnauze kommt:))

    Wie war es denn Gestern, kommt da noch ein Eintrag *Neugierig guck *

    Gefällt mir

    • Ich auch neugierig guck. :))

      Gefällt mir

    • Der Hund ist eine Mischung aus Pudel und Schnauzer … und auch bereits 13 Jahre alt…

      Soweit ich von seiner Besitzerin gehört habe war er aber auch bereits als junger Hund träge und faul… was ihr aber nur recht war denn während sie im Außendienst unterwegs war lag er die meiste zeit sowieso im Auto…

      Ich hätte mir in einer solchen Situation keinen Hund angeschafft… deswegen hatte ich die letzten 30 – 35 Jahre auch kein eigenes Haustier.

      Über den gestrigen Tag wird es wohl einige Einträge geben der unterschiedlichsten Art… war ja für mich fast so wie eine Städtetour und Arzt/Gutachterbesuch als Beigeschmack…

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.