Kohlrabisuppe (ganz einfach)

Eine einfache und leicht zu variierende Suppe aus Kohlrabi, Karotten, Kartoffeln aber ohne künstliche Geschmacksverstärker oder Brühwürfel…. man könnte es auch als eine Art Rum-Eintopf bezeichnen (alles was rumliegt und weg muss kommt in einen Topf 🙂 )

Heute sollte es eigentlich Wirsing mit Pils-Senf-Soße geben aber da meine Mutter für ein paar Tage verreißt ist und ich für mich alleine nicht so aufwendig koche gab es heute nur eine kleine Suppe – aber dafür komplett selbstgemacht ohne Fertigbrühe oder ähnliches.

Nach einem kurzen Blick in den Kühlschrank und zu meinen Gemüsevorräten entschied ich mich für eine Suppe aus Kohlrabi, Karotten, Kartoffeln.

Zuerst das Gemüse putzen, schälen und in kleine Würfel schneiden dazu noch eine kleine Zwiebel in kleinen Würfeln und schon ist die Vorbereitung fertig.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen und dann alle Zutaten zum kurz anbraten (für den guten Geschmack) hinein geben.

Nachdem so richtig ein angebraten Duft aus dem Topf aufsteigt (also kurz vorm anbrennen 🙂 das ganze mit Wasser ablöschen (keine Fertigbrühe und auch sonstige Geschmacksverstärker) und richtig gut aufkochen lassen.

Den abgedeckten Topf so ca. 10 – 15 Minuten gut kochen lassen, danach mit etwas Salz abschmecken und auf mittlerer Hitze noch mal 15 – 30 Minuten durchziehen lassen.

Dadurch werden die Kartoffel so richtig schön knackig gar, geben aber trotzdem die Kartoffelstärke zum etwas eindicken der Suppe ab.

So ca. 5 Minuten vorm servieren noch etwas Pfeffer frisch gemahlen dazugeben und noch mal kurz ziehen lassen.

Jetzt in einer Suppentasse oder Suppenteller servieren… dazu passen entweder noch Croutons oder was ich gerne dazu esse ein Stück Brot mit Butter oder Frischkäse mit Kräutern.

Habe heute auch mal auf die sonst übliche Fleisch- bzw. Wurstbeilage in der Suppe verzichtet – oder was ich auch schon dazu gegessen habe ein paar Scheiben frisch geräucherten Lachs.

Viel Spaß beim nachkochen und auch beim anschließenden genießen.

Werbeanzeigen

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.