Montag – Tagebuch Teil 1 (es geht wieder aufwärts…)

Heute Nacht habe ich ganz gut durchgeschlafen, bin jedoch wegen gestern noch nicht ganz so fit. Sondern fühle mich irgendwie gerädert und würde am liebsten noch den Tag im Bett schlafend verbringen.

Aber sobald ich etwas Angefangen habe zu arbeiten komme ich so langsam in Schwung und es geht so einigermaßen. Werde es aber heute trotzdem nicht übertreiben sondern ein paar mehr Ruhepausen einlegen.

Im Moment überlege ich ob ich mich mal für 1 Stunde hinlege und danach einkaufen gehe bevor ich mir etwas zu Mittagessen mache. Für mich hört sich das im Moment genau nach der richtigen Reihenfolge an, denn ich bin mir nicht sicher ob es mir jetzt so gut tun würde einkaufen zu gehen.

Das letzte Mal als es mir so ging musste ich unbedingt einkaufen und da hätte ich mich am liebsten als ich an der Kasse auch noch warten musste in eine Ecke im Laden verkrochen und eine Runde geschlafen. Anschließend hatte ich für den Rest des Tages sehr starke Kopfschmerzen und Kreislaufprobleme.

Also am besten dem ganzen aus dem Weg gehen und gleich etwas ausruhen, ich kann ja auch wieder aufstehen wenn es mir nach 15 – 30 Minuten besser geht oder auch noch etwas länger liegen bleiben wenn ich nach einer Stunde noch nicht so richtig fit bin.

Heute ist nichts wichtiges geplant und da ja für mich der Sonntag, wegen Krankheit, ausgefallen ist spricht nichts dagegen heute den Sonntag nachzufeiern.

Schließlich ist es ja auch üblich bei der Marine am Donnerstag den Seemannssonntag zu feiern – warum auch immer. Auf See ist jeder Tag ein Arbeitstag, denn man kann nicht einfach einen Tag vom Schiff aussteigen während es unterwegs ist.

2 Antworten zu “Montag – Tagebuch Teil 1 (es geht wieder aufwärts…)

  1. Mir gehts ähnlich, Uschi

    Am frühen Vormittag war alles in Ordnung. Doch ich musste schon zu Mittag aufs Zimmer, weil mir irgendwie schwindlig war. Vermutlich wie so oft, zu niedriger Blutdruck.
    Aufs Wetter können wirs nicht schieben, denn zwischen Hessen und Kreta liegen doch ein paar Meilen. :))

    Ich wünsche uns beiden, dass wir morgen wieder total fit sind, und Wuschel sowieso.

    Hach, ich vermisse meine Hunde so sehr, seufz. 😦

    ganz liebe Grüsse
    Michaela

    Gefällt mir

    • Ich weiß ja nicht genau wie das Wetter bei dir in Kreta ist aber hier ist im Moment so eine seltsame Hoch-Tiefdruck Mischung und da reagiere ich auch relativ empfindlich drauf.

      Ich habe zwar Bluthochdruck… aber im Moment fast normalen Blutdruck und das könnte für meinen Körper ungewohnt sein und so reagieren als wenn ich zu niedrigen Blutdruck hätte.

      Dem Wuschel geht es ganz gut bis das er die letzten Tage sehr anhänglich ist und mich kaum aus den Augen lässt wenn wir unterwegs sind.

      Für mich war das die ganzen Jahre mit ein Grund kein eigenes Haustier zu haben, ich könnte keinen Urlaub richtig genießen ohne mein Haustier (egal ob Hund oder Katze oder Wellensittich) bei mir zu haben.

      Liebe Grüße

      Uschi

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..