Mittwoch – Tagebuch Teil 1 (Sommerpause mit Kälte und Regen)

Heute Morgen bin ich zwar auch wieder vor dem Wecker wach geworden, allerdings nicht vom Sonnenschein sondern nur von den Geräuschen des Müllwagens.

Bei schönen Wetter wäre ich wahrscheinlich über dem Gedanken „Warum muss der Müllwagen bereits vor 7:30 Uhr da sein und nicht wie üblich erst um 9:00 Uhr“ noch einmal eingenickt aber dazu war es zu kalt.

Aber schon beim Hochziehen der Rollläden bereute ich es mich nicht nochmal in die warme Decke eingekuschelt zu haben, denn es schaute nach Regen aus und nicht nach einem sonnigen Tag.

Leider habe ich gehofft das der Regen noch etwas auf sich warten lassen würde aber kaum aus dem Haus für den Morgendlichen Spaziergang mit dem Hund und die ersten Regentropfen trafen mich recht unsanft im Nacken.

Nachdem der Hund nur kurz um die Ecke des Hauses ging und dann wieder Richtung Haustüre hatte ich die Hoffnung noch einigermaßen trocken aus der ganzen Gesichte heraus zu kommen.

Entgegen seiner sonstigen Gewohnheit bei Regen oder Schnee so schnell als möglich nach Hause zu gehen machte der Hund heute einen kleinen Spaziergang von gut 15 Minuten und ohne mein Zureden wäre er noch eine größere Runde gegangen.

Trotzdem hatten wir noch Glück, denn gerade zu Hause angekommen fing es erst richtig stark an zu regnen, da war das während es Spaziergangs nur ein leichter Nieselregen.

Zusammen mit dem aufkommenden Wind hätte da auch kein Regenschirm geholfen.

Nun liegt der Hund getrocknet und gefüttert gemütlich auf seinem Bett und schläft, aber nicht ohne sich ganz fest in seine Decke eingekuschelt zu haben.

Ich werde mich gleich in die Küche begeben und sehen was ich bei so einem Wetter vernünftiges aus den Vorräten für meine Mutter und mich kochen kann.

Eigentlich hatte ich ja vor ein schönes Fischfilet mit Tomaten und Käse überbacken im Backofen zu machen, eben etwas leichtes für einen schönen Sommertag.

Aber jetzt werde ich wohl doch eher zu Wiener Schnitzel mit Röstis und Kohlrabi Gemüse wechseln — ob ich dazu noch eine Soße mache habe ich noch nicht entschieden.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s