Dienstag – Tagebuch Teil 4

Der Abendspaziergang viel relativ kurz aus, da der Hund heute viel Unterwegs war (Einkaufen, Bank, Park) zusammen mit seiner Besitzerin und einem Nachbarn.

Heute Abend kam ich relativ schnell von der Hundebesitzerin/Nachbarin zurück in meine Wohnung da meine Mutter für Morgen den letzten frischen Spargel für diese Jahr vorbeibrachte.

Die Spargel werden nur kurz (so das sie noch nicht durchhängen — ich mag sie nicht wenn man sie fast wie Spagetti aufdrehen kann) in der selbstgemachten Gemüsebrühe gegart.

Nun überlege ich was ich für diese Köstlichkeit morgen als Beilage machen könnte.

Es sollte auch schon was Besonderes sein, aber was?

Wenn es nicht zu warm ist eventuell Röstis mit einer Pilzsahnesoße und Hackbällchen.

Bei warmem Wetter Pellkartoffeln mit Frischkäse oder Quark und die Spargel nur kurz im Geflügelfett (vom Wochenende) geschwenkt.

Während ich so darüber nachdenke kann ich es mir so plastisch vorstellen das mir direkt das Wasser im Mund zusammenläuft und ich das Gefühl habe als wenn ich es schmecken würde.

Dabei habe ich heute Abend sehr gut gegessen und bin so richtig satt.

Im Kühlschrank habe ich ganz frisch geerntete Erdbeeren, auch von meiner Mutter direkt vom Bauernhof mitgebracht. Aber im Moment kann ich nichts mehr essen und habe das auf nach dem letzten Spaziergang mit dem Hund verschoben.

2 Antworten zu “Dienstag – Tagebuch Teil 4

  1. Spargel wie Spaghetti aufdrehen :)) :)) :))

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s