Freitag – Tagebuch Teil 1 (Spargel mit Backofenkartoffeln und Backofenfisch)

Leider hat es gestern Abend wieder angefangen zu Regnen und scheinbar hat es auch fast die ganze Nacht durch geregnet.

Allerdings war es heute Morgen so gegen 7 Uhr schön sonnig so das wir beide (der Hund und auch ich) fast verschlafen hätten. Es war so schön angenehm in der Sonne zu liegen und einfach die wärmenden Sonnenstrahlen zu genießen.

Da war ich aber doch schon etwas überrascht als ich feststellen musste, dass es im Schatten nur knapp 18 Grad war und das gegen 9 Uhr. Aber wir waren trotzdem etwas über 30 Minuten im Park unterwegs und ich hätte gerne eine Jacke dabei gehabt denn der Hund hat es vorgezogen die meiste Zeit im Schatten unter den Bäumen herumzustrolchen.

Wenigstens bin ich dadurch schon nach knapp 30 Minuten aus der Wohnung der Hundebesitzerin rüber in meine Wohnung gekommen. Ihr war so kalt das sie sich noch mal in ihr Bett verkrochen hat.

Fast hatte ich aber heute Morgen vergessen den Brotteig aus dem Gefrierschrank zu holen, erst gegen 10:30 Uhr ist es mir aufgefallen das ich doch noch etwas machen wollte. Hat aber trotzdem noch geklappt – habe den Brotteig für 1 Stunde in die Sonne gegeigt und dann konnte ich ihn gut verarbeiten.

Fürs Mittagessen habe ich auch alles soweit vorbereitet das ich es nur noch so ab 13 Uhr beginnend fürs Mittagessen fertigkochen muss.

Heute gibt es Spargel mit Kartoffeln (im Backofen mit Kräutern gebacken) und Backofenfisch (Fischfile paniert in der Pfanne kurz angebraten und dann im Backofen bei 120 – 130 Grad fertiggegart) — so nenn ich ihn wenigstens; aber vielleicht gibt es ja dafür auch eine andere Bezeichnung.

Die Spargel werden nur kurz blanchiert und dann nochmal im Fischfett kurz angeschwenkt. Gerade so lange bis sie eine leichte bräunliche Färbung bekommen.

Was von den Kartoffeln und dem Spargel übrig bleibt gibt zusammen mit dem restlichen Kohlrabi und Fenchel mit Dörrfleischwürfeln einen schönen Salat für die nächsten Tage.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..