Donnerstag – Tagebuch Teil 1

Heute Morgen waren wir beide (der Hund und ich) schon sehr früh wach und auch bereits nach einem kurzen Frühstück bereits so gegen 8:20 Uhr unterwegs zum Frühspaziergang.

Bei dem schönen Wetter mit viel Sonnenschein und bereits gut 22 Grad Außentemperatur dauerte der Spaziergang dann auch fast 45 Minuten (eine große Parkrunde).

Das einzige was wir allerdings zu hören bekamen als wir kurz vor 9 Uhr bei der Handsetzerin auftauchten – „Ihr seid aber früh dran“ und „Ich bin schon wieder müde und lege mich gleich wieder hin“.

Da war bei mir natürlich ein Teil der guten Laune gleich verflogen. Aber ich habe mir ja vorgenommen zukünftig so etwas einfach zu ignorieren. Also habe ich den Hund versorgt (Augen gereinigt/frische Salbe verabreicht, Wunde Stellen an der Vorderseite kontrolliert, den ganzen Körper nach Zecken abgesucht und anschließend sein Frühstück gegeben).

Als er seinen morgendlichen Kauknochen bekam wollte er damit auf sein Kissen auf dem Balkon und stellte ganz erstaunt fest das da kein Kissen war. Er schaute nur kurz zu seiner Besitzerin und ging danach ins Zimmer auf sein Kissen um in aller Ruhe seinen Knochen zu verspeisen.

Nachdem er damit fertig war und ich gehen wollte lief er hinter mir her als wenn er mit mir gehen wollte. Also musste ich ihn erst noch auf sein Bett bringen und in seine Decke einkuscheln bevor er sich zu einem Nickerchen hinlegte.

In meiner Wohnung angekommen musste ich feststellen dass es obwohl ich so früh aufgestanden war doch wieder bereits kurz vor 10 Uhr ist.

Ich habe dann noch schnell eine Waschmaschine mit den Winterblusen bestückt und angestellt. Anschließend habe ich mich erst einmal für eine gute Stunde hingelegt (etwas so lange wie die Maschine brauchte) um mich von dem Stress in der Wohnung der Nachbarin/Hundebesitzerin zu erholen. Zwischenzeitlich hatten sich bereits leichte Kopfschmerzen bei mir eingestellt.

Der kurze Schlaf hat mir gut getan, die Kopfschmerzen fast wieder weg und auch meine Stimmung (solange ich nicht an die Nachbarin denke) wieder besser.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..