Meine ersten eigenen Feinstrumpfhosen im Geschäft gekauft

Nachdem ich bei meinem ersten Versuch, mir in einer Damenabteilung Feinstrumpfhosen zu kaufen, die Nerven wegschmiss, und unverrichteter Dinge aus dem Kaufhaus floh, war ich beim nächsten Mal weit besser vorbereitet.

Durch Abmessen und Vergleichen der Tabellen in diversen Katalogen war ich sicher, dass mir die Größen 44-46 passen müssten. Denn meine knappen 70 kg glichen meine Länge von 1,88 m wieder aus.

Dieses Mal machte ich nicht den Fehler, solange um das Regal herumzuschleichen, bis alle Verkäuferinnen der Abteilung auf mich aufmerksam geworden sind, sondern ging zielstrebig darauf zu, um sofort nach der geplanten Größe zu suchen.

Ich ließ mir auch keine Zeit zu überlegen, welche Farbe wohl an meinen Beinen am besten zur Geltung kommen würde, sondern nahm blitzschnell ein paar Packungen in Hellbraun mit Stärke Den 20, und damit sofort weiter zur Kasse.

Und als die Verkäuferin, die die Sachen einpackte, genau wie beim letzten Mal, versuchte, mich in ein Verkaufsgespräch zu verwickeln, sagte ich zu allem einfach nur “nein, danke”, was ihr Interesse bald auf null sinken ließ.

Somit war mir dieser, für mich enorm wichtiger Schritt, endlich gelungen. Und ich erinnere mich noch gut an das wundervolle Gefühl der Beschwingtheit, damals, als ich das Kaufhaus verließ.

15 Antworten zu “Meine ersten eigenen Feinstrumpfhosen im Geschäft gekauft

  1. Hat die Grösse gestimmt, Uschi?
    Damenstrumpfhosen gibt es dermassen Vielfältige, dass Du herumprobieren musst.
    Da gibt es die ganz billigen (Hofer, KIK) die haben keine verstärkten Zehen und Fersenteile.
    Also sind keine Augenweide, sondern nur zweckgebunden.
    In Wien gibt es Fachgeschäfte z.B. Gazelle und Palmers, aber auch die Kaufhausabteilungen, die Sondergrössen haben, d.h. für sehr grosse und sehr schlanke Trägerinnen.
    Wenn Du zu einer Verkäuferin sagst, dass Du genannte Grösse brauchst, bin ich ganz sicher, dass die sich nichts dabei denkt.
    Denn was sollte sie sich denn auch denken?

    liebe Grüsse
    Michaela

    Gefällt mir

    • Das weiß ich heute garnicht mehr … ist schon gut 40 Jahre her.

      Heute ist es für mich kein Problem mehr auch direkt auf eine Verkäuferin mit Fragen zuzugehen… aber mit 16 Jahren und selbst nicht wissend was da gerade so vor sich geht… da ist man extrem unsicher….

      Um anderen die vielleicht in gleicher Situation sind eine Hilfe zu geben schreibe ich unter anderem auch meine Erlebnisse hier auf….

      Liebe Grüße

      Uschi

      Gefällt mir

      • Uschilein, bitte entschuldige!
        Ich hatte total überlesen, dass das schon so lange her ist. Ich hatte eben angenommen, dass Du bislang die Strumpfhosen übers Internet bezogen hast.
        Obwohl es in Wien warm und sonnig war, bin ich schon seit einer guten Stunde so müde.
        Am Besten, ich gehe gleich schlafen.
        Tut sich eh nix hier im Blog.
        Sind wahrscheinlich alle abgesoffen :)) (blöder Schmäh :(()

        liebe Grüsse
        Michi

        Gefällt mir

        • Wie hast du das hinbekommen ? .. Speicheruhrzeit 22:22:22

          Mir geht es im Moment auch nicht anders aber wegen dem Hund muss ich noch gut 1 1/2 Stunden durchhalten und wahrscheinlich bin ich danach wieder wacher als jetzt…

          Aber es ist ein guter Hinweis das ich etwas deutlicher Machen sollte wann das jeweils passiert ist… war mir garnicht so bewusst da ich beim schreiben mich relativ gut in die entsprechende Zeit zurückversetzen konnte/kann.

          Wenn man die Überschrift nicht die ganze Zeit vor Augen hat könnte man tatsächlich von heute als Zeitpunkt des Geschehens ausgehen…

          Liebe Grüße
          Uschi

          Gefällt mir

  2. Hm. Ist so etwas eher erregend oder schämt man sich, wenn man das macht oder ist es eine Mischung aus beidem?
    Und hat sich das im Laufe der Jahre geändert?
    LG

    Gefällt mir

    • Zu Beginn war es wohl eine Mischung aus beidem.. da ich zu dieser Zeit ja noch nicht wusste was das ganze eigentlich bedeutete… in den 70er Jahren gab es noch kein Internet und auch keine Aufklärung über solche sexuelle Empfindungen.

      Über die Jahre habe ich einiges an Wissen und Erfahrung gesammelt um nun das ganze als normalen Einkauf zu handhaben.

      Ich schreibe auch hier damit eventuell welche die damit auch zu Beginn Probleme haben sehen können wie ich das ganze Verarbeitet habe und zu einem für mich akzeptablen Zustand damit gekommen bin.

      Aber auch um zu Zeigen das es nicht nur eine reine sexuell Veranlagung sein kann sondern man es als Fetisch ins tägliche Leben zu integrieren.

      Gefällt mir

      • Ich habe keine solchen Gefühle beim Kauf von Strumpfhosen und frage mich nun, ob es was damit zu tun hat, dass es Männern „verboten“ ist oder als „pervers“ gelten könnte.
        Ich frage mich auch, ob der Spaß an der Sache abnimmt, wenn man „normal“ damit umgeht. Also, wenn Du jetzt eine Frau wärst, würde es weniger Spaß machen? Wäre es sehr anders? Oder fragst Du Dich das gar nicht?

        (Sorry, wenn ich so viele blöde Fragen stelle, aber ich habe leider keinen Fetisch.)
        LG, bo

        Gefällt mir

        • Es war zumindest in den 70er Jahren noch ungewöhnlich wenn ein Mann sogenannte Frauendinge kaufte außer er machte es für seine Frau.

          Daher schoben bestimmt einige eben die Frau vor wenn sie etwas für sich kauften.

          Heute schaut niemand mehr was der andere so einkauft und auch an der Kasse gibt es keine seltsamen Blicke mehr deswegen.

          Ich kann mich aber noch gut daran erinnern das es vor 40 Jahren anders war, da wurde man manchmal angesehen als ob man 3 Augen und 4 Ohren hätte.

          Wie das bei Frauen ist wenn sie z.B. Männerunterwäsche kaufen und das nicht für einen Mann sondern für sich kann ich nicht beurteilen aber bestimmt passte das auch in den 70er Jahren mehr in das damalige Rollenbild.

          Deine Fragen finde ich nicht blöde sondern für solche Fragen habe ich mich ja entschlossen das ganze hier zu schreiben.

          Leider gibt es auch heute noch viele die keine Ahnung davon haben und das ganze in irgendwelche falsche Kategorien einordnen.

          LG Uschi-DWT

          Gefällt mir

      • Hallo Uschi-DWT
        Ja ich trage auch schon seit etwa 20 Jahren
        DW und ich versuche es immer so zumachen das die Unterwäsche sprich BH und Hemd oder Unterrock auch gesehen werden.Wenn ich eine Bluse trage lasse ich im Auschnitt immer Spitze
        sehen.

        Gefällt mir

  3. Bei meinem ersten Strumpfhosenkauf bin ich unglaublich aufgeregt gewesen und hab mir bald in die Hose gemacht! Ich war damals gerade 11 und hab sie mir heimlich von meinem Taschengeld gekauft. Meine Cousine hat mir damals aus Spaß eine angezogen und das hat sich einfach wahnsinnig schön angefühlt.Es hat in meinem Bauch und an meinen Beinen so aufregend gekribbelt,es war einfach wahnsinnig schön.Meine Mutter trug damals nie so weiche Strumpfhosen, also musste ich mir eine kaufen. Ich bin nach einigem Zögern mit Herzklopfen in den Laden nebenan gegangen. Ich stand dann vor dem Regal mit den Strumpfhosen und wusste nicht, welche ich nehmen soll. Das bekam die Verkäuferin mit und kam dann zu mir.Sie fragte, welche Farbe und Größe meine Mutter denn haben möchte?Ich kannte mich aber mit den Größen nicht aus,also wurde mir damals ganz schön warm und ich wusste nicht was ich sagen soll. Die Verkäuferin grinste und meinte:“Oder soll ich eine in deiner Größe raussuchen?“ Ich wurde bestimmt knallrot und bekam damals kein Wort mehr raus.Ich hab nur genickt. Sie schaute meine Beine an, suchte dann eine hautfarbene Strumpfhose raus und gab sie mir. Die Verkäuferin meinte:“ Die wird dir passen.Ist eine schöne Strumpfhose!Die sieht man an den Beinen kaum und sie fühlt sich auf der Haut schön weich an!“
    Ich habe dann bezahlt und sie hat mir die Strumpfhose in eine Tüte gepackt.
    Zuhause habe ich sie danach gleich anprobiert und den Tag über versteckt unter meiner Hose getragen. Sie hat gepasst! Es war damals ein aufregendes Gefühl, als die Verkäuferin gemerkt hat, daß ich als Junge Feinstrumpfhosen anziehe. Ich habe danach oft Strumpfhosen bei ihr gekauft!
    Mittlerweile bin ich 19 und meine Mutter weiss, das ich sowas gerne anziehe. Zum Glück ist sie sehr tollerant!

    Gefällt mir

    • Heute bzw. in den letzten Jahren (so 10 – 20 denke ich mal) hat sich viel geändert am akzeptieren bzw. ignorieren was jemand trägt oder macht.

      Und das gerade Mütter dafür Verständnis haben sollte normal sein denn es geht ja um das Wohl des eigenen Kindes … auch wenn es schon erwachsen ist.

      Gefällt mir

  4. Kann ich gut nachvollziehen, die Gefühle beim ersten Strumpfhosenkauf. Aber daran gewöhnt man sich. Auch ich habe als Jugendlicher angefangen, Nylon zu tragen. Mein erstes Nylonerlebnis war, als ich das erste Mal die Strümpfe meiner Mutter probiert habe. Dazu noch einen ihrer Hüfthalter, die damals getragen wurden.
    Und ich spürte immer wieder das Verlangen, feine Strümpfe zu tragen. Damals gab es noch kein internet und keine Möglichkeit,sich mit anderen auszutauschen.
    Inzwischen trage ich seit vielen Jahren fast nur noch Damenwäsche sowie Mieder, Strümpfe und Strumpfhosen.
    Es ist etwas ganz normales.

    Gefällt mir

    • Genau so denke und fühle ich auch denn ich trage nun bereits über 40 Jahre mit zeitweiser Unterbrechung Strumpfhosen und heute schaut niemand mehr verwundert wenn ein Mann diese einkauft.

      Gefällt mir

  5. Ich finde es echt gut, dass du so locker drüber redest. Du hilfst bestimmt vielen mit deinen Beiträgen.
    Alles Liebe
    hurtme

    Gefällt mir

    • Danke…. ich hoffe es denn dafür habe ich mit dem Blog angefangen um etwas aus meinen Erfahrungen über die Jahre bzw. Jahrzehnte mit meinem Fetisch zu erzählen.

      Leider gab es zu meinen Anfangsjahren keinerlei Möglichkeit sich zu informieren oder mit jemanden offen zu sprechen.

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.