Dienstag – Tagebuch Teil 1 (ein bescheidener Tag bisher…)

Heute hatte der Tag so gut angefangen, das Wetter hat sich stabilisiert. Zwar ist es noch kein Sommer aber doch manchmal schaut die Sonne hervor und auch die Temperatur ist wieder bei gut 20 Grad.

Von Regen ist auch nichts zu sehen und so dachte ich, dass es vielleicht genau das richtige Wetter ist um 20 – 30 Minuten zu Fuß zum Deichmann zu gehen und dort nach Sommer schuhen zu sehen.

Deswegen habe ich noch schnell den Vorteig fürs Brot angesetzt bevor ich mit dem Hund seinen Morgenspaziergang machte.

Bei so vernünftigem Wetter dauerte der Spaziergang auch etwas länger, aber immer noch innerhalb des geplanten Zeitfensters.

Aber dann brachte ich den Hund zurück zur Nachbarin/Hundebesitzerin fütterte ihn und dachte jetzt kann ich los um den Teig weiter zu bearbeiten. Danach zum Einkaufen während der Teig ruht, es ist auch nicht so schlimm wenn der Teig nicht 30 Minuten sondern 60 Minuten auf die Weiterverarbeitung wartet.

Als ich aber dann endlich zurück in meine Wohnung kam war es so spät das ich für heute keine Lust habe zum Schuhe kaufen zu gehen. Außerdem habe ich nun auch leichte Kopfschmerzen und nicht gerade die beste Stimmung.

Nachdem nun der Brotteig fertiggeknetet ist (zumindest der 1. Durchgang) ruht er an einem ruhigen und warmen Ort.

Gerade habe ich auch versucht den Betreuer von der Nachbarin zu erreichen, er soll sich endlich etwas mehr um sie kümmern, aber wie so oft nur den Anrufbeantworter angetroffen und nun warte ich auf einen Rückruf.

Denn heute hat sie es wirklich übertrieben, obwohl ich ihr sagte ich habe heute keine Zeit hat es sie nicht interessiert und sie kam mit allem möglichen und unmöglichen Dingen an.

Ich helfe ja gerne aber nicht wenn es unnützes Zeugs ist und ich auch selbst einiges wichtiges zu erledigen habe.

Wer bin ich denn, ich bin doch nur ein hilfsbereiter Nachbar der aber langsam die Nase gestrichen voll hat ausgenutzt zu werden und das nur wegen dem Wohl des Hundes.

2 Antworten zu “Dienstag – Tagebuch Teil 1 (ein bescheidener Tag bisher…)

  1. Uschilein, sei nicht verzweifelt!
    Der Wuschel macht alles wieder wett mit seiner Liebe zu Dir.
    Du glaubst doch nicht, dass ER sich für sein Frauchen entscheiden würde, wenn er die Wahl hätte zwischen Euch zwei.
    Wuschel muss sie auch ertragen und deshalb weiss er genau wie Du Dich fühlst. Wichtig ist ja nur, dass Ihr beide Euch habt. 😀

    liebe Grüsse
    Michaela

    Like

    • Du hast schon recht und das ist was mich auch noch ärgerlicher macht (nicht das du recht hast 🙂 ) denn sie passt überhaupt nicht auf den Hund auf….

      Jetzt war alles so gut am verheilen und viele die ihn schon länger kenn sagten das er wieder viel Besser aussieht. Gestern Abend musste ich feststellen das einige Stellen die letzten Tage wieder stark gelitten haben und ich wieder fast von vorne mit der Pflege anfangen kann….

      Sie merkt ja noch nicht mal das der Hund die ganze Zeit bei mir sitzt wenn ich da bin und ganz traurig hinter mir her schaut wenn ich ohne ihn gehe…

      Liebe Grüße :p

      Uschi

      Like

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..